Stärke der Stadt ausspielen

SWP 31.12.2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch an den Weihnachtstagen wurde über Krieg und Terror in Syrien, im Südsudan oder im Irak berichtet. Wir dagegen leben seit fast 70 Jahren mit unseren Nachbarn in Frieden und im nächsten Jahr feiern wir als unseren eigenen Beitrag zum Zusammenwachsen in Europa unsere 50-, beziehungsweise 25-jährige Verbindung mit unseren Partnerstädten Epinal und Zamosc.

Angesichts der Meldungen aus den politischen und wirtschaftlichen Krisenherden der Welt wird uns hier in Schwäbisch Hall umso offenkundiger, wie gut es uns geht. Wir haben das Glück, in ein Land mit stabilen politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen geboren zu sein oder hier zu leben. In der Region Schwäbisch Hall-Hohenlohe haben wir nahezu Vollbeschäftigung. Zudem entstehen neue Möglichkeiten für Ausbildung und Beschäftigung, auch für Menschen aus Süd- und Osteuropa.

Trotzdem bleibt vieles zu tun. Neben dem weiteren Ausbau der Hochschule, von Wohn- und Gewerbebaugebieten sowie der Verkehrsinfrastruktur gilt es, die Lebensqualität und Attraktivität der Stadt weiter zu steigern. Wir müssen unsere Stärken ausspielen: Eine hochwertige Bildungs- und Kulturinfrastruktur, unsere Historie, unser Stadtbild, Sicherheit, kurze Wege, Natur, ein weltoffenes Klima, Energieeffizienz gehören beispielhaft hierzu. Und wie viele Städte unserer Größe können mit so vielen originellen Stärken aufwarten wie Hall mit den Freilichtspielen, der Kunsthalle, American Football, Kuchen- und Brunnenfest und so vielem mehr?

So können wir uns auch künftig als "kleine Metropole" im Konzert der Großen behaupten. Der Weltmarktführerkongress Ende Januar ist ein Beispiel dafür, dass Schwäbisch Hall diesem Anspruch gerecht wird.

Im Mai stehen Kommunal- und Europawahlen an. Auch bei Veränderungen bin ich zuversichtlich, dass weiterhin ein konstruktives Klima zwischen Bürgerschaft, Gemeinderat und Oberbürgermeister herrscht und Schwäbisch Hall auch 2014 eine positive Entwicklung nimmt. Allen Bürgerinnen und Bürgern danke ich an dieser Stelle für Ihr Vertrauen bei meiner erneuten Wahl. Der kürzlich verabschiedete Doppelhaushalt 2014/15 liefert die finanzielle Grundlage, um unsere gemeinsamen Planungen umzusetzen und die Stadt in die Zukunft zu führen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein glückliches und zufriedenes Jahr 2014.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel