Tennis Stabwechsel beim Tennisclub Sulzdorf - Zaczek wird gewählt

Der neue erste Vorsitzende Bogdan Zaczek überreicht seinem Vorgänger Jürgen Mahl als Dank die Gründungsurkunde des Vereins.
Der neue erste Vorsitzende Bogdan Zaczek überreicht seinem Vorgänger Jürgen Mahl als Dank die Gründungsurkunde des Vereins. © Foto: Privatfoto
SWP 16.04.2015
Bei der Mitgliederversammlung am Ende März geht eine Ära zu Ende. Jürgen Mahl gibt nach 32 Jahren im Vorstand den Vorsitz des Tennisclubs Sulzdorf ab.

Nachfolger wird kein Unbekannter im Verein. Fundierte Erfahrungen durch jahrelange Mitarbeit im Ausschuss als Jugendwart sprechen für den neuen ersten Vorsitzenden Bogdan Zaczek. Die Mitglieder wählen ihn daher einstimmig in sein neues Amt, teilt der Club mit. Vorgänger Jürgen Mahl war von 1983 bis 1991 zweiter Vorsitzender und von 1991 bis 2015 erster. Die Jahre waren geprägt von großen Investitionen und viel Bautätigkeit. Im Jahr 1990 wurde das Clubhaus des TCS nach über 1300 Stunden ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen eingeweiht. Im Jahr 1994 wurden Kunstboden-Plätze in vier neue Sandplätze umgebaut. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2009 wurden der Abbruch des in die Jahre gekommenen Vereinsheims und ein Neubau beschlossen. Dieses wurde dann im Jahr 2012 eingeweiht.

Der Tennisclub Sulzdorf bedankt sich bei Jürgen Mahl für seinen ehrenamtlichen Einsatz für den Club. Ohne ihn wäre manches nicht möglich gewesen, teilt der Verein mit. Auf Vorschlag des neuen ersten Vorsitzenden Bogdan Zaczek wählen die Mitglieder Mahl einstimmig zum Ehrenvorsitzenden.

Auch Sportwart Eberhard Lay stellte sich nicht mehr zur Wahl. Er war seit 1999 im Ausschuss für den Verein tätig. Zuerst als Kassenprüfer und als Pressewart, seit 2005 hatte er das Amt des Sportwarts inne. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Philipp Kleinknecht gewählt.

Der Club bedankte sich bei Eberhard Lay für seinen weit überdurchschnittlichen Einsatz, nicht nur als Sportwart, sondern auch bei Festen und Veranstaltungen sowie beim Bau des Vereinsheims.

Für das Amt des Jugendwarts stellten sich Stefan Sing und Tamara Schäfer als Tandem zur Wahl. Auch sie wurden einstimmig gewählt.

Schatzmeister Sebastian Färber, Kassenprüfer Willehad Neisen und Pressewart Jürgen Schäfer wurden in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt. Mit diesem Generationswechsel im Vorstand und Ausschuss ist der Verein fit für die Zukunft und sorgt für Kontinuität, so die eigene Einschätzung.