Fußball - Hohenlohe Sportgericht fällt Urteile - Sperren für vier Spieler des SSV Hall

In der Partie Steinbach-Comburg gegen den SSV Hall kam es zu Tumulten.
In der Partie Steinbach-Comburg gegen den SSV Hall kam es zu Tumulten. © Foto: Archiv: David Langer
Fußball - Hohenlohe / 11.12.2015
Der SSV Hall wurde vom Sportgericht Hohenlohe zu einer Geldstrafe verurteilt. Das Urteil bezieht sich auf die Vorfälle im Auswärtsspiel des SSV gegen Steinbach-Comburg. Vier Spieler erhielten außerdem eine Sperre und Geldstrafen.
Das Sportgericht Hohenlohe hat ein Urteil zu den Vorfällen in der Partie SC Steinbach-Comburg gegen den SSV Hall gefällt.

Gegen den Verein SSV Hall wird wegen sportwidrigen Betragens in Verbindung mit Verantwortlichkeit für Ordnung und Sicherheit eine Geldstrafe verhängt. Außerdem werden drei Spieler des SSV Hall wegen unsportlichen Verhaltens gesperrt. Die Strafe gilt ab dem 7. Dezember und dauert bis enschließlich 7. Januar, längstens jedoch vier Pflichtspiele. Zusätzlich müssen die Spieler eine Geldstrafe entrichten.

Eine noch längere Strafe kommt auf einen weiteren Spieler des SSV Hall zu. Er musste sich wegen einer Tätlichkeit vor Gericht verantworten. Das Urteil in seinem Fall: Sperre vom 16. November 2015 bis einschließlich 14. November 2016, längstens jedoch für 52 Pflichtspiele. Außerdem wurde gegen ihn eine Geldstrafe verhängt.

Im Spiel Steinbach-Comburg gegen den SSV Hall kam es in der 88. Minute nach einem gegebenen Freistoß für Steinbach zu Tumulten (wir berichteten). Auslöser waren mehrere Spieler und Zuschauer der Gatmannschaft, die unerlaubt auf das Spielfeld liefen. Höhepunkt des Tumults war dabei die Tätlichkeit an einem Ordner des SC Steinbach-Comburg, der durch einen als Zuschauer anwesenden Spieler verletzt wurde.

In der Urteilsverkündung ist als Begründung zu lesen, dass für sportwidriges Betragen der Zuschauer und Spieler nicht nur der Platzverein zuständig ist. "Die Verantwortlichkeit für Störungen vor, während und nach dem Spiel durch unsportliches Verhalten von Spielern und Zuschauern trifft auch den Gastverein", heißt es in der Begründung weiter. Strafmindernd hat die Kammer das kooperative Verhalten des SSV Hall sowie die Entscheidung, den tätlichen Spieler aus dem Verein auszuschließen, berücksichtigt.
 
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel