Mit Freude blicken viele Menschen den geplanten Lockerungen entgegen. Bund und Länder hatten sich über das weitere Vorgehen verständigt – beispielsweise, dass ab Mittwoch, 6. Mai, auch Spielplätze und Museen wieder öffnen dürfen. Freilich unter Auflagen. Am Samstag hat das Landeskabinett eine entsprechende Änderung der Corona-Verordnung beschlossen.

Nun geht es an die Umsetzung der Ausführungsbestimmungen, erklärt Halls Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim, der heute Vormittag mit seinem Stab über die nächsten Schritte berät. Beispielsweise gehe es darum, was bei den Spielplätzen genau beachtet werden muss, damit diese ab Mittwoch wieder öffnen können. Bereits absehbar sei, dass das Hällisch-Fränkische Museum ab Freitag, 8. Mai, wieder geöffnet sein soll. Ebenso das Hohenloher Freilandmuseum – allerdings vorerst lediglich übers Wochenende, weil man auch auf die Kosten achten müsse. Denn in der Regel würden unter der Woche vor allem Busgruppen und Schulklassen nach Wackershofen kommen. Dies fällt während der aktuellen Corona-Krise weg.

Kunsthalle Würth ist „gut vorbereitet“ – Besucher müssen exakt gezählt werden

Sylvia Weber, Geschäftsbereichsleiterin Kunst und Kultur in der Würth Gruppe, und ihr Team sind froh, dass am Freitag, 8. Mai, ihre Ausstellungshäuser wieder öffnen – also auch die Kunsthalle Würth und die Johanniterkirche in Hall. Bereits vor etlichen Tagen habe der Deutsche Museumsbund Empfehlungen ausgesprochen, die für eine Wiedereröffnung bundesweit sinnvoll seien, erklärt Sylvia Weber: „Wir sind daher gut vorbereitet“.

Natürlich sind Hygiene- und Schutzauflagen unerlässlich. Dazu zählen Mund- Nasenschutz, physischer Abstand mit Schutz zwischen Personal und Besucher, zusätzliche Desinfektion und eine exakte Zählung für den Zutritt. „Eventuell muss man sich am Wochenende bei höherem Besucheraufkommen etwas gedulden bis man drinnen ist“, erklärt Sylvia Weber und versichert, dass für zusätzliche Aufenthaltsmöglichkeiten gesorgt sei.

Ihr sei es wichtig, gleichzeitig mit den städtischen Einrichtungen wie dem HFM und dem Freilandmuseums Wackershofen zu öffnen, sagt sie. Führungen und Veranstaltungen sind zwar bis auf Weiteres verschoben oder abgesagt. Audioguides stehen aber zur Verfügung.