Freizeit Spielewinter lockt viele Interessierte

Da fällt die Wahl schwer: Selbst beim Januar-Aktionstag „Spiel des Jahres“ sind rund 80 Spiele in Untermünkheim im Angebot.
Da fällt die Wahl schwer: Selbst beim Januar-Aktionstag „Spiel des Jahres“ sind rund 80 Spiele in Untermünkheim im Angebot. © Foto: Oliver Färber
Untermünkheim / Oliver Färber 10.01.2018
Zum 20. Mal veranstaltet der Schwäbische Albverein in Untermünkheim seinen Spielewinter. Er ist sehr beliebt.

Schon kurz vor 14 Uhr wollen am Samstag die ersten Spielebegeisterte in der Vereinsraum der Untermünkheimer Weinbrennerhalle. „Können wir schon rein kommen?“, fragt eine Frau vorsichtig. Matthias Klau freut sich über das Interesse am Spielewinter: „Natürlich. Für einen Euro sind auch Kaffee und Kuchen enthalten“, sagt er mit einem Lächeln auf den Lippen und präsentiert die Auswahl bunter Schachteln, die auf einem großen Tisch stehen. Die meisten der rund 80 Spiele, die dort an diesem Tag angeboten werden, kommen aus Klau´s privatem, umfangreichen  Fundus.

An normalen Spielewinter-Samstagen, da sind es noch mehr. Aber der Januar ist ein Thementag. „Das Thema lautet ‚Spiel des Jahres’“, verrät Klau. Seit 1979 vergibt eine Fachjury diese Auszeichnung, seit 2001 gibt es zusätzlich das „Kinderspiel des Jahres“, seit 2011 auch noch das „Kennerspiel des Jahres“. Das Team des Schwäbischen Albvereins hat versucht, möglichst alle aufzutreiben.

Allerdings fehlen manche auch absichtlich. „Das Kennerspiel des Jahres ist nicht so für den Spielewinter geeignet“, erklärt der Fachmann. Zum einen verlangten die oft Konzentration, was bei der Geräuschkulisse im Vereinsraum problematisch werden könnte. „Außerdem achte ich darauf, dass die Spiele einfach zugänglich sind“, fügt er hinzu. Denn die meisten Besucher seien nur Gelegenheitsspieler, die sich nicht so lange mit dem Studieren der Regeln aufhalten sollten.

Während Klau das erklärt, kommen immer mehr Besucher. Manche bringen einen Kuchen mit. „Dann kostet’s natürlich keinen Eintritt“, sagt er. Trotzdem werfen etliche Geld in das aufgestellte Spendenkässle. „Wir machen das jetzt seit 20 Jahren, und ich will den einen Euro Eintritt halten“, erklärt er.

Trotzdem gebe es ja Unkosten. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass für den Vereinsraum keine Miete anfällt. Und es gibt auch etwas zu gewinnen: drei Einkaufsgutscheine für Spiele.

Info Der Spielewinter findet von November bis einschließlich März jeden ersten Samstag von 14 bis 18 Uhr im Vereinsraum der Untermünkheimer Weinbrennerhalle statt. Eigentlicher Auftakt ist jedes Jahr der letzte Samstag der Sommerferien innerhalb der Aktion Stadt-Land-Spielt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel