In den kommenden Wochen müssen Verkehrsteilnehmer, die bislang aus dem Haller Raum über Mittelfischach nach Gaildorf oder zurück gefahren sind, Umleitungen in Kauf nehmen. Ab Montag, 19. August, wird am Kärcher-Kreisel die Abbiegespur für das Gewerbegebiet Birngründle gebaut. Deshalb ist ab diesem Tag die L 1066 von Obersontheim nach Mittelfischach gesperrt.

Zwei Tage später, ab Mittwoch, 21. August, wird in der Ortsdurchfahrt Mittelfischach gebaut. Der erste Teil der Ortsdurchfahrt wird saniert. Die Arbeiten beginnen an der Kreuzung Bruckgasse/Weinberg und enden kurz vor der Kreuzung Richtung Oberfischach. Auf diese Weise kann der Verkehr über Oberfischach und Hausen umgeleitet werden. Wie Jonathan Richter, Mitarbeiter im Rathaus Obersontheim, mitteilt, wurden beide Bauvorhaben so gelegt, dass die Verkehrsteilnehmer nur einmal wegen der Sperrungen belastet werden.

Autofahrer, die vom Haller in den Gaildorfer Raum fahren möchten, müssen deshalb entweder bereits bei Bühlertann in Richtung Unterfischach abbiegen. Oder: Wer vom Haller Osten kommt, kann über Hausen und Oberfischach nach Gaildorf fahren. Beide Baustellen (die Abbiegespur am Birngründle wie auch der erste Sanierungsabschnitt der Ortsdurchfahrt Mittelfischach) sind für sechs Wochen angelegt. Wenn alles gut geht, sollen sie bis zum 27. September abgeschlossen sein.

Zweite Sperrung im September

Im Anschluss soll der zweite Abschnitt der Ortsdurchfahrt Mittelfischach erneuert werden. Betroffen ist das Stück von der Kreuzung Richtung Oberfischach bis zum Ortsende von Mittelfischach. Diese Strecke ist zwischen dem 30. September und dem 25. Oktober dran. Der Verkehr wird dann über Rappoltshofen, Oberfischach und Hausen umgeleitet.

Wie die Gemeinde mitteilt, werde es wohl zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen in Rappoltshofen, Oberfischach, Hausen, Engelhofen und Unterfisch­ach kommen. „Wir bitten alle, entsprechend Rücksicht zu nehmen“, schreibt Jonathan Richter in einer Pressemitteilung, „und mehr Zeit für die Umfahrung einzuplanen.“

Das könnte dich auch interessieren:

Krankenhäuser im Landkreis Schwäbisch Hall Diakoneo will das Klinikum in Crailsheim übernehmen

Schwäbisch Hall

Schwäbisch Hall