Schwäbisch Hall Spende statt Geschenke

Spender und Begünstigte: (von links) Timo Rößler (Röwisch Wohnbau), Karl-Michael Mayer (Erlacher Höhe), Ute Rößler (Röwisch), Pfarrer Johannes Beyerhaus, Brigitte Müller und Sandra Mauer (Kirchengemeinde Hessental), Wolfgang Engel (Diakonieverband Schwäbisch Hall), Manfred Rößler (Röwisch). Privatfoto
Spender und Begünstigte: (von links) Timo Rößler (Röwisch Wohnbau), Karl-Michael Mayer (Erlacher Höhe), Ute Rößler (Röwisch), Pfarrer Johannes Beyerhaus, Brigitte Müller und Sandra Mauer (Kirchengemeinde Hessental), Wolfgang Engel (Diakonieverband Schwäbisch Hall), Manfred Rößler (Röwisch). Privatfoto © Foto:  
SWP 07.12.2015
15000 Euro für einen guten Zweck: Das Unternehmen Röwisch Wohnbau hat drei Hilfsorganisationen in Hall Geld gespendet.

Wie in anderen Jahren auch, verzichtet das Haller Unternehmen Röwisch Wohnbau laut Pressemitteilung auf Weihnachtsgeschenke und spendet stattdessen Geld. "Soziales Engagement ist für uns sehr wichtig. Wir verdienen in der Region einen Teil unseres Geldes und sehen uns als einen Teil der Region. Daher möchten wir der Region und vor allem Hilfsbedürftigen etwas zurückgeben", sagt Geschäftsführer Timo Rößler. Auch die für Röwisch Wohnbau tätigen Handwerkerbetriebe kämen überwiegend aus dem Landkreis Schwäbisch Hall.

Über jeweils eine 5000-Spende des Unternehmens freuen sich mehrere Hilfsorganisationen aus der Region. Finanzielle Unterstützung erhält der Haller Tagestreff Schuppachburg der Erlacher Höhe, die Bedürftige unterstützt. Die Kirchengemeinde Hessental erhält die Spende für die Flüchtlingshilfe (unter anderem für Sprachkurse), für die Kleiderkammer und für Fahrdienste. Der Diakonieverband Schwäbisch Hall wird für die Aktion "Geschenke unterm Weihnachtsbaum" unterstützt.