Schwäbisch Hall Sonnenhof geht auf bei Radio StHörfunk auf Sendung

Sonnenhof-Bewohner und Radiomacher freuen sich auf die erste Sendung, die am Montag um 16 Uhr ausgestrahlt wird. Die gute Zusammenarbeit lief über mehrere Wochen.
Sonnenhof-Bewohner und Radiomacher freuen sich auf die erste Sendung, die am Montag um 16 Uhr ausgestrahlt wird. Die gute Zusammenarbeit lief über mehrere Wochen. © Foto: Traugott Hascher
SWP 19.12.2015
Eine Kooperation von Radio StHörfunk und Sonnenhof gipfelt von 21. bis 27. Dezember im "StHörfleck", einer Sendung im Stile eines Magazins. Menschen mit Beeinträchtigung berichten über Lieblingsthemen.

Dass der Sonnenhof und der Radiosender zumindest zeitweise auf dieselbe Wellenlänge gekommen sind, ist zunächst vor allem dem Diakonischen Werk in Stuttgart geschuldet - dem Dachverband des Sonnenhofs. Von hier aus kam die Initiative und finanzielle Unterstützung für das Projekt. Aktion Mensch gesellte sich als wichtiger Unterstützer hinzu. Mit dieser Grundlage wurde es dann dank den drei Sonnenhof-Mitarbeitern Irene Leitner-Zimmermann, Cornelia Schmidt und Markus Roth immer konkreter.

Die Idee, ein Projekt mit Radio StHörfunk durchzuführen, fand von allen Seiten rasch beträchtlichen Zuspruch. Fünf Themenbereiche wurden kreiert: Liebe und Partnerschaft, Hobbys, Leben in einer Wohngruppe, Musik und Lieblingsbands sowie "Heino". Von je zwei Erwachsenen im Sonnenhof, alle im sogenannten "Wohnen im Quartier", wurden diese Themen aufgrund ihrer persönlichen Interessenslagen ausgewählt und vertieft.

Begleitet und interviewt wurden sie von den beiden StHörfunk-FSJ-lerinnen Aline Kinzie und Merle Flachsbarth. Yannik Wolfs Interesse konzentriert sich auf die Gruppe Linkin Park. So interessiert sich andererseits Davide Sicilia für die Band Metallica. "Allein 53 Seiten wurden hierfür bearbeitet", lässt Wolf Sternberg von Radio StHörfunk wissen. Er selbst habe sich "nach dem guten Einstieg am Anfang" im späteren Verlauf des Projektes aber eher an der Peripherie aufgehalten.

Mario Eberhardt und Uta Schlangenhauf sind absolute Heino-Fans. Während des Projektes sind sie sogar mit anderen zu einem Konzert nach Stuttgart gefahren. Etliche neue Details ihres reichhaltigen Wissens über Heino sind in der Woche der Ausstrahlung zu erwarten.

Ganz anders Edith Walletzky und Annette Gramm: Sie erzählen, wie man den Wischmob beim Putzen in Schwingung versetzen kann und was sonst noch im Alltag einer Wohngruppe so alles anfällt. Annika Lindner und Daniel Arnold berichten über Beziehungen, Gefühle und wie das ist, wenn Mann oder Frau "Schmetterlinge im Bauch" haben.

Manuela Rohrig und Ingo Keimel können einiges zum Thema Freizeit, Freiheit und Geld erzählen. Den ganzen Sendeablauf hat Emil Buchmaier übernommen. Simone Mann ist die Rolle der Moderatorin zugefallen. Nicht zu vergessen die Schneidearbeit, die den beiden seit September aktiven FSJ-lerinnen oblag. "Dieses Projekt war das erste dieser Art, welches wir hier überhaupt gemacht haben. Es ist recht arbeitsintensiv gewesen. Um fünf Sendeminuten zu bekommen, mussten wir zum Teil eine Stunde lang schneiden", berichtet Aline, die sichtlich Spaß an dieser Arbeit hatte. "Jeder Einzelne hat einen Charakter für sich. Das hat die Arbeit so interessant gemacht", fügt Merle Flachsbarth hinzu.

Bevor die Ergebnisse im Sendeplatz "StHörfleck" von 21. bis 27. Dezember im Äther zu hören sind, feiern alle gemeinsam noch eine Party. Und dann werden alle Ohren gewiss dicht am Radio verweilen.

Die Sendezeiten im Überblick

Empfang Radio StHörfunk ist auf den UKW-Frequenzen 97,5 (Schwäbisch Hall) und 104,8 (Crailsheim) zu hören. Die Themen-Interviews vom Sonnenhof werden wiederholend vom 21. bis 27. Dezember im "StHörfleck" übertragen - Montag um 16 Uhr, Dienstag um 15 Uhr, Mittwoch um 11 Uhr, Donnerstag um 23 Uhr, Freitag um 7 Uhr, Samstag um 15 Uhr und Sonntag um 17 Uhr. Unter www.sthoerfunk.de ist die Sendung auch als Livestream online zu verfolgen.

SWP