Sulzdorf Sommer, Sonne und Urlaub

Sulzdorf / Rainer Richter 14.06.2018
Abwechslungsreich ist das Programm bei der Jahresfeier des Gesangvereins Sulzdorf. Der Abend steht unter dem Motto „Die Welt ist voller Lieder“.

Es war ein gelungener Konzertabend, der den Besuchern am Samstag in der Sulzdorfer Festhalle geboten wurde. Das abwechslungsreiche Programm, zusammen mit dem Liederkranz Eltershofen gestaltet, machte gute Laune und ergänzte sich wunderbar. Das Programm der Sulzdorfer wurde wegen Erkrankung der Dirigentin Julia Krämer mit Tatjana Bajdinger einstudiert, die kurzfristig eingesprungen war.

Schon die vielsprachige Begrüßung mit Dieter Frommlets „Hi! Ciao!“ durch den GV Sulzdorf weckte Assoziationen mit Sommer, Sonne und Urlaub, die von beiden Chören im ersten Teil des Konzertes mit „Rote Lippen, gold’ner Wein“ und „La Monta­nara“ unterhaltsam und locker aufgegriffen wurden.

Der erste Programmteil endete mit Joachim Färbers Soloauftritt. Er wurde von Kyoko Panter am Klavier einfühlsam begleitet und war der Höhepunkt des Abends. Mit „Myrthen“ aus Robert Schumanns gleichnamigem Liederzyklus zog er die Zuhörer in seinen Bann. Franz Schuberts „Frühlingstraum“ aus der „Winterreise“ erfordert einen anspruchsvollen, souveränen Umgang mit den in dem Kunstlied angelegten Gefühlsschwankungen. Färbers warmer, tragender Bariton beeindruckte. „Das Beste, was man zurzeit hier hören kann“, meinte ein Zuhörer enthusiastisch. Vorstand Gerhard Schwarz vom Gesangverein Sulzdorf äußerte sich ebenfalls beglückt: „Wir sind schon ein bisschen stolz, so einen Sänger in unserem Chor zu haben.“

Der Hauschor knüpfte mit „Capriccio“ und einem „Italienreise-Medley“ an die Liedauswahl und Stimmung des ersten Konzertteils an. Mit seinen sehr präsenten zwanzig Männerstimmen folgte der MGV Eltershofen mit drei Liedern: „Lollipop“, „Kaperfahrt“ und „What shall we do with the drunken sailor“.

Überraschend stellte sich auch ein Sulzdorfer Männerchor, die Männer des Gemischten Chores, dem Publikum. Mit „Wenn Männer singen“, „Take me home“ und „Funiculì funiculà“ behaupteten sie augenzwinkernd ihre Selbstständigkeit. Begleitet wurden sie von Bruno und Günter auf ihren Gitarren.

Treue Förderer und Mitglieder geehrt

Zwischen den beiden Programmteilen ehrte der Gesangverein Sulzdorf seine Förderer und Mitglieder. 60 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Helmut Weller; 40 Jahre: Ingeborg Mattner (nicht anwesend), Josef Henke, Günther Martin (nicht anwesend) und Artur Mayr; 20 Jahre: Elisabeth Herrmann (nicht anwesend).

Für 40 Jahre aktives Singen im Gesangverein Sulzdorf wurde Hannelore Mayr und für 30 Jahre aktives Singen wurde Barbara Ried geehrt. ri

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel