Schwäbisch Hall Sieder werden am Wochenende mit silbernen und goldenen Münzen ausgezeichnet

Schwäbisch Hall / SWP 10.06.2014
Lange bleibt es am Samstagabend hell, doch als die Frauen und Männer des Großen Siedershofes für ihre Mitgliedschaft geehrt werden, bricht die Dämmerung über den Marktplatz herein.

Lange bleibt es am Samstagabend hell, doch als die Frauen und Männer des Großen Siedershofes für ihre Mitgliedschaft geehrt werden, bricht die Dämmerung über den Marktplatz herein. Malerisch steht der Halbmond am Himmel, während folgende Namen vorgelesen werden: Für fünf Jahre erhalten Madeleine Frey, Laura Köhler, Julia Hilcz, Lena Hofmann, Nils Hartmann und Kathrin Schwinghammer die silberne Siedersmünze. Seit zehn Jahren dabei sind Mirko Penz und Sabrina Vollmer. Michael Weikum wird für 20 Jahre geehrt. Bereits ein Vierteljahrhundert halten Gerhard Otterbach, Barbara Botschan-Luksch, Silke Kemmner-Bayer, Volker Schmidt, Cornelia Kögler, Diana Denz und Jürgen Maaß dem Siedershof die Treue. Die Ehrennadel für 30 Jahre überreicht Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim dem "Landes-Hermann" Hermann Kurz.

Bei brütender Hitze werden am Sonntagnachmittag die Mitglieder des Kleinen Siedershofes, die laut Pelgrim "Großes für die Stadt geleistet haben", geehrt. Diese sind: Laura Kritsch, Jasmin Hofmann, die Drillinge Klara, Jonas und Niklas Frey, Luca Braun, Larissa Bürk, Noemi Scheib und Larissa Woitke. Sie alle sind seit fünf Jahren dabei.