Schwäbisch Hall / swp  Uhr
Der SWR filmt heute in Hall. Am Nachmittag feuern die Sieder auf dem Grasbödele Kanonen ab.

Kanonenschüsse der Sieder zu ganz unfestlichen Zeiten werden heute, Montag, in Schwäbisch Hall zu hören sein. Der Grund: Für die Reisereportage „Expedition in die Heimat“ ist ein Fernsehteam des SWR in der Stadt – und filmt auch die Sieder. Für die Aufnahmen werden die Schützen der Sieder auch ihre neuen Siederskanonen abfeuern.

Die Dreharbeiten sind heute ab 16 Uhr auf dem Grasbödele und werden laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung eine Stunde lang dauern. Auch den Rest der Woche wird das SWR-Team in und um Hall unterwegs sein. Für die 45-minütige Reportage steigt Moderatorin Annette Krause in einen Heißluftballon und erkundet Hohenlohe und Hall von oben, macht aber an verschiedenen Stellen einen Zwischenstopp am Boden. Ausgestrahlt wird die Folge „Expedition in die Heimat“ aus Hall und Umgebung voraussichtlich am 1. November um 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen.

Das könnte dich auch interessieren:

Das seit Jahren ungenutzte Vogelhaus auf der Taubeninsel in den Ackeranlagen weicht den neuen Fitnessgeräten. Einzelne Stadträte fordern, die Bekämpfung der Ratten der Lüfte aufzunehmen.

Das Taubertal-Festival 2019 ist zu Ende! Es war wie kein anderes zuvor: Erstmals in der über 20-jährigen Geschichte wurde das Gelände evakuiert - und die Camper waren ungeheuer artig! Am Sonntag setzten die Toten Hosen dem Festival die Krone auf.