Ilshofen Sebastian Gehring übernimmt die Feuerwehrführung

Ilshofen / swp 15.02.2018
Helmut Böhringer tritt nach fünf Jahren aus Altersgründen ab.

„Als Kommandant muss man beflügelt sein.“ Mit dieser Interpretation der Fähigkeiten eines Kommandanten, schnell überall dort zu sein, wenn man benötigt wird, übergab der scheidende Bürgermeister Roland Wurmthaler einen Energydrink an den neuen Feuerwehrkommandanten Sebastian Gehring. Der bisherige Kommandant Helmut Böhringer gibt damit sein Amt nach fünf Jahren Dienstzeit ab, da er bald das 65. Lebensjahr erreicht.

Wie die Feuerwehr mitteilt, sei dies schon vor fünf Jahren klar gewesen, weshalb damals ganze sechs Stellvertreter gewählt wurden. Sie bildeten zusammen mit dem Kommandanten ein Führungsteam. Aus dieser Reihe hat sich letztlich Sebastian Gehring zum Kommandanten aufstellen lassen.

Weil sich dieses Konzept bewährt hat, standen dieses Jahr die sechs Stellvertreterposten wieder zur Wahl. Die meisten Stimmen konnten hier Andreas Arnold, Stefan Binder, Dirk Dinkel, Hartmut Feuchter, Florian Gahm und Florian Schürl auf sich vereinigen.

Auch in den verschiedenen Abteilungen standen Wahlen an. So übergab Timo Rössler sein Amt als Jugendwart an Ronny Deuter. Den Abteilungsleiter für Ilshofen übernahm Tobias Gehring von Rolf Dierolf, da dieser in Braunsbach bereits seit mehreren Jahren Kommandant ist. Im Musikzug bleibt Barbara Klemmer an der Spitze. In Ruppertshofen übernimmt André Gräter von Markus Vogt. In Eckartshausen bleibt Tobias Kern sowie in Obersteinach Harald Oberndörfer. In Unteraspach Manfred Philipp. Bei der Altersabteilung übernimmt der bisherige Kommandant Helmut Böhringer das Amt von Stefan Haas.

Viel Dank und Anerkennung

Für alle die ihr Amt abgaben, gab es viele dankende Worte und auch so manche Ehrung. So bekam Helmut Böhringer das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber vom Deutschen Feuerwehrverband. Rolf Dierolf besitzt bereits die höchste Auszeichnung im Feuerwehrwesen. Für sein Engagement wurde ihm diesmal die Ehrenmedaille in Silber vom Landesfeuerwehrverband verliehen.

Befördert wurden dieses Jahr Lisanne Brodkorb zur Oberfeuerwehrfrau und Wolfgang Neuppert zum Hauptlöschmeister. Geehrt für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden Michael Dierolf, Harald Oberndörfer, Manfred Philipp, Markus Vogt sowie Franz Wolf und für 45 Jahre Gerhard Färber. Vom Musikzug wurden Wolfgang Bräuner für zehn Jahre Zugehörigkeit und Michael Klemmer für 25 Jahre geehrt.

Die Ilshofener Wehr in Zahlen

Zum Jahreswechsel waren 134 Feuerwehrleute aktiv, davon sechs Frauen. In der Jugendfeuerwehr sind 13 Jugendliche, davon fünf Mädchen. Der Musikzug umfasst 41 Spieler, darunter zehn Jugendliche. 2017 gab es 42 Einsätze: 15 Brände und 27 technische Hilfeleistungen. Unter den Bränden waren sechs Fahrzeugbrände, bei den technischen Hilfeleistungen handelte es sich in 60 Prozent der Fälle um „Umwelteinsätze“ (etwa auslaufender Treibstoff). Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen gab es mit 40 Einsätzen deutlich weniger als 2016.