Schwäbisch Hall / Wöllstein Schwerer Unfall endet für Haller Familie glimpflich

SWP 23.11.2013
Glück hatte eine Haller Familie bei einem Unfall auf der B420 bei Wöllstein (Rheinland-Pfalz, Kreis Alzey-Worms). Die drei Personen wurden leicht verletzt.

15000 Euro Sachschaden und mehrere Leichtverletzte - darunter ein Säugling - sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am frühen Donnerstagabend kurz vor 18 Uhr auf der Bundesstraße 420 bei Wöllstein ereignete. Ein 77-jähriger Mann missachtete dort die Vorfahrt eines 23-jährigen Familienvaters aus Schwäbisch Hall. Beide Autos stießen frontal zusammen. Der Haller, seine Frau und ihr gemeinsames, zwei Monate altes Baby, hatten dabei großes Glück vermeldet die in Wöllstein erscheinende Rhein-Main-Presse. Die Insassen konnten ohne Hilfe der Rettungskräfte das Auto verlassen, wurden aber zur Sicherheit in umliegende Krankenhäuser gebracht. Weil zunächst befürchtet wurde, dass Personen eingeklemmt sein könnten, rückten mehrere Feuerwehren, zwei Rettungswagen und ein Notarzt aus. Die B420 wurde für eineinhalb Stunden voll gesperrt.