Das Regierungspräsidium Stuttgart beginnt am Mittwoch, 29. Juli, mit dem Einbau von zwei Hilfsbrücken als Sicherung der Bahnlinie für den Bau des Weilertunnels. Für diese Arbeiten wird die Bahnlinie von Freitag, 31. Juli, 23 Uhr, bis Montag, 14. September, 4 Uhr, voll gesperrt. Zudem erfolgen im Zuge der Sperrung der Bahnlinie seitens der DB Netz AG weitere Sanierungsarbeiten im Streckenverlauf. Die Bahn teilt mit: „Die RE-Züge dieser Strecke fallen zwischen Heilbronn Hbf und Schwäbisch Hall-Hessental aus. Als Ersatz nutzen Sie die S-Bahn S 4 (Öhringen – Karlsruhe) und die Züge der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).“ Für diesen Zeitraum wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Bahn schreibt: „Die S-Bahnen der Linie S 4 fahren zwischen Heilbronn Hbf und Öhringen Hbf mit veränderten (früheren/späteren) Fahrzeiten und werden zwischen Öhringen Hbf und Schwäbisch Hall-Hessental durch Busse ersetzt.“

Schwäbisch Hall

Info

Details zu dem Schienenersatzverkehr sind im Online-Reiseplan der Bahn vermerkt, wenn man die entsprechende Zugverbindung heraussucht. Weitere Infos im Netz sind auch zu finden auf.