Die Volkshochschule Schwäbisch Hall startet mit viel Elan in den Herbst. Dieses spiegelt sich auch im neuen Programmheft wider: „Wir haben ein richtig starkes Semesterprogramm erstellt“, schwärmt VHS-
Geschäftsführer Marcel Miara von dem frisch gedruckten Heft. Das Schwerpunktthema heißt Freiheit.

Gauck und Harbarth kommen

Als besonderes Highlight kündigt die Volkshochschule in ihrer Mitteilung den Besuch des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck an. Er will über sein Buch „Toleranz – einfach schwer“ sprechen. Der neue Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth, kommt ebenfalls nach Hall. Er will Demokratie, Rechtsstaat und Freiheit in den Fokus seines Vortrags stellen.
Das VHS-Programm führt etablierte Angebote weiter, enthält aber auch viele neue Kurse und Veranstaltungen. Dabei werden aktuelle Themen in den Blick genommen. In einem Gesprächsabend mit dem Minister für Soziales und Integration, Manfred Lucha, soll reflektiert werden: „Was hält unsere Gesellschaft (noch) zusammen? – Und was treibt sie auseinander?“. Der Wissenschaftler Wilhelm Heitmeyer stellt sein Buch „Autoritäre Versuchungen“ vor, der Generalbundesanwalt Peter Frank will über die strafrechtliche Bekämpfung von Terrorismus und politischem Extremismus aufklären.
Auch beeindruckende Biografien sollen im neuen Semester in den Fokus rücken. Die Aktivistin Luisa Neubauer will von ihrem Engagement gegen den Klimawandel berichten. Karl Graf Stauffenberg will als Enkel des Hitler-Attentäters über die Verpflichtungen seines großen Namens sprechen. Der einstige Flüchtling und heutige Arzt Umes Arungairinathan will von erfolgreicher Integration und seinem Lebensweg in Deutschland erzählen.
Für Kulturbegeisterte reicht die Bandbreite des neuen Semesters von bildender Kunst über Literatur bis zu Musik. Die eigene Kreativität entfalten können Interessierte etwa beim Malen und Drucken, textilen Arbeiten oder Schmieden. Die Semesterausstellung im Haus der Bildung heißt „Farbformen“ und zeigt Werke der Düsseldorfer Künstlerin Kirsten Krüger.
Für Gesundheitsbewusste bietet die Volkshochschule Sport- und Bewegungskurse, Entspannung und medizinische Vorträge an. Zudem steht die 50. Diakademie mit dem Thema „Die Gesundheitsversorgung der Zukunft“ an.
Die Volkshochschule hat außerdem ihre Angebote rund um die gesunde Ernährung ausgebaut. Beim Kochen und gemeinsamen Speisen können sich die Teilnehmer in lockerer Runde kennenlernen, so zum Beispiel bei veganer Küche oder italienischem „la dolce vita“. Auch spezielle Kurse zu Fermentieren oder Gewürzen stehen auf dem Programm.
Für Sprachinteressierte gibt es mit 15 Fremdsprachen ein vielfältiges Angebot: von Englisch und Französisch über Italienisch und Spanisch bis Russisch, Türkisch und Arabisch. Im Herbstsemester liegt ein Schwerpunkt auf Asien: Es beginnen neue Kurse in Chinesisch, Japanisch, Thai und Vietnamesisch. Informationen zu Land und Lebensart gibt es in allen Sprachkursen aus erster Hand inklusive, verspricht die Volkshochschule. Deutschkurse der Niveaustufen A1 bis C1 runden das Angebot ab.
In Sachen Wirtschaft und Arbeit finden Interessierte Kurse zu IT-Anwendungen für Einsteiger und Fortgeschrittene ebenso wie für Soft Skills und Kommunikation. Weitere Angebote gibt es zum Thema Digitalisierung. Dazu zählen Seminare über digitales Netzwerken und Workshops zur Gestaltung von Homepages und Apps. Zum Digitaljahr #digithall 2020/21 ist die Influencerin „kopfbisfuss“ mit einem Podcast-Event „So ist das Leben“ live in Hall zu sehen. Die Sieger der „European Cyber Security Challenge“, Tobias Madl und Alain Rödel, informieren über IT-Sicherheit.
Darüber hinaus hat die Volkshochschule ihr Angebot an Onlinekursen in allen Programmbereichen massiv ausgeweitet. Sie will außerdem die Verknüpfung von Bildung mit Unterhaltung verstärken: Auf dem „Roten Sofa“ wird im Herbstsemester Joachim „Odi“ Odenwälder Platz nehmen. Auch das After-Work-Format Impulsbar wird fortgesetzt und der Digitaltalk „Schwatz & Weis“ geht mit neuen Folgen wieder an den Start.
Die sieben VHS-Außenstellen in Bühlertann, Gaildorf, Mainhardt, Ilshofen, Oberrot, Obersontheim und Sulzbach-Laufen bieten für die Region ein Programm vor Ort: von Sport und Bewegung über Entspannung bis Sprachen, Kultur und Genuss. Ebenso sind viele Exkursionen, Besichtigungen und Kurse in der Natur im Angebot. An den Veranstaltungen in den Außenstellen können alle Bürger teilnehmen.

Anmeldungen sind nun möglich

Das 144 Seiten starke Programmheft liegt dem Haller Tagblatt am Samstag, 12. September, bei. Es liegt außerdem in öffentlichen Einrich­tungen aus und ist auch im Internet abrufbar. Anmeldungen sind über die Homepage, per E-Mail an info@vhs-sha.de sowie persön­lich im Haus der Bildung und in den VHS-Außen­stellen möglich.