In der Crailsheimer Kernstadt gilt schon seit einiger Zeit die Pflicht, eine medizinische bzw. eine FFP2-Maske zu tragen. Die Allgemeinverfügung hierzu wurde vor kurzem erst verlängert. Nun schwappt die Maßnahme auch nach Schwäbisch Hall und Gaildorf - das Landratsamt hat weitere Allgemeinverfügungen erlassen. Innerhalb eines jeweils festgelegten Bereichs innerhalb der Städte (siehe Allgemeinverfügungen unter diesem Artikel) müssen Bürger ab dem morgigen Donnerstag, 24. März, im öffentlichen Raum eine medizinische Maske tragen.

Landkreis Schwäbisch Hall

Das Landratsamt weist darauf hin, dass eine Maskenpflicht in den Fußgängerzonen die Corona-Verordnung des Landes schon jetzt gilt - und durch die Allgemeinverfügungen lediglich ausgeweitet wird.
Nicht gelten tut die Maskenpflicht unter anderem bei sportlicher Betätigung oder für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
Die Allgemeinverfügungen sind wie die in Crailsheim befristet bis zum 11. April. Sie treten aber auch dann außer Kraft, wenn die 7-Tage-Inzidenz von 200 in der jeweiligen Stadt an mindesten drei aufeinander folgenden tagen unterschritten wurde.