Schwäbisch Hall / swp  Uhr
Am Samstagmorgen haben Unbekannte im Schenkensee-Freibad Schaden angerichtet.

Wie die Polizei mitteilt, sind Unbekannte am Samstag gegen 1.50 Uhr auf das Gelände des Schenkensee-Freibades vorgedrungen. Sie beschädigten eine Plastikliege und warfen diese in das große Schwimmbecken. Zudem warfen und schoben sie weitere Gegenstände wie einen Schirm, einen Schirmständer, eine Plastik-Schachfigur sowie die Technikeinheit eines Unterwassersaugroboters ins Wasser. Sie nahmen sich diverse Sperrschilder des Sprungturms, der Startblöcke und einer Rutsche, beschädigten sie teilweise und warfen sie ebenfalls ins Becken. Zudem versuchten die Unbekannten, eine Scheibe eines Notausgangs mit einem Gullideckel einzuwerfen, scheiterten aber. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall, Telefon 0791/4000, entgegen.

Das könnte dich auch interessieren:

Kinder werden ertappt, wie sie im Gaildorfer Freibad die Taschen von Badegästen durchwühlen. Der Vater ignoriert den Platzverweis. Die Polizei muss eingreifen. 

Im Freibad Kirchheim wurde ein 14-jähriges Mädchen sexuell belästigt. Ein 15-Jähriger hatte das Mädchen in der Umkleidekabine angefasst.

Der Rektor der Realschule am Karlsberg und der ASG-Konrektor machen sich in Bezug auf den Hallenbadstandort für die Kernstadt stark.