„Jeder kennt die erschreckenden Zahlen zum Wachstum des Onlinehandels. Es gibt nicht wenige Prognosen dazu, dass der lokale Einzelhandel früher oder später aussterben wird“, schreibt der Verein Schwäbisch Hall aktiv. Leerstände, verwaiste Innenstädte und eine fehlende Aufenthaltsqualität würden vorausgesagt. „Doch muss das sein?“, fragt der Verein. „Wir sagen deutlich ‚nein’ und versuchen, die Einwohner für dieses Thema zu sensibilisieren.“

Neuer Slogan: „Heimathelden kaufen regional“

Dazu ist in Zusammenarbeit mit einer Grafikagentur und mit Unterstützung einer Texterin aus Schwäbisch Hall ein Slogan entwickelt worden. Er soll dazu aufrufen, den Einzelhandel vor Ort zu unterstützen und laute „Heimathelden kaufen regional“. „Diesen Slogan zu finden, war alles andere als einfach“, sagt Vereinsvorsitzender Karl Kronmüller. „Das Thema beschäftigt uns schon seit Jahren. Das ist nicht der erste Vorstoß, den wir in diese Richtung unternehmen.“

Bisher habe allerdings die richtige Partneragentur gefehlt. In unzähligen Sitzungen seien die Mitglieder des Vereins bei der Suche nach dem perfekten Slogan eingebunden gewesen. „Die Diskussionen waren langwierig, doch als der neue Slogan am 8. Oktober in der Marketingsitzung präsentiert wurde, waren sich alle einig: Das ist er!“, sagt Kronmüller.

Im Vorstand sei außerdem beschlossen worden, das Vereinslogo anzupassen. „Bisher war vielen Menschen gar nicht klar, was Schwäbisch Hall aktiv überhaupt ist und wofür wir stehen. Mit dem neuen Logo werden diese Dinge klar: Wir sind eine Werbegemeinschaft und bringen Leben in die Stadt“, so Kronmüller. Das neue Logo sowie der Heimathelden-Slogan würden in nächster Zeit auf verschiedensten Werbemitteln zu sehen sein. „Also, Augen offen halten und den lokalen Einzelhandel unterstützen. Das ist die Antwort aus Schwäbisch Hall“, sagt der Vereinsvorsitzende.

Das könnte dich auch interessieren:

Schwäbisch Hall