Schon gehört?

Judith Hermann kurz nach der Preisverleihung.
Judith Hermann kurz nach der Preisverleihung. © Foto: dpa
HAKU 26.11.2014

Die deutsche Autorin Judith Hermann hat am vergangenen Sonntag den mit 15000 Euro dotierten Erich-Fried-Preis 2014 erhalten. Die Verleihung nahm der österreichische Kulturminister Josef Ostermayer im Literaturhaus Wien vor. Hermann wurde 1998 mit ihrem ersten Buch, dem Erzählband "Sommerhaus, später" bekannt. Vor kurzem erschien ihr erster Roman mt dem Titel "Aller Liebe Anfang".

Mit ihrer erzählerischen Kunst habe Judith Hermann "das Stiefkind der deutschsprachigen Literatur", die Erzählung, wieder in den Mittelpunkt literarischen Interesses gerückt, hieß es in der Begründung der Jury. Ende September hatte die 44-Jährige bei der Reihe "Literatur live" in Schwäbisch Hall gelesen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel