Schon gehört?

Roman Lemeschko an seinem Arbeitsplatz: Der Schneider macht aus alten Jeans neue. Archivfoto: sasch
Roman Lemeschko an seinem Arbeitsplatz: Der Schneider macht aus alten Jeans neue. Archivfoto: sasch
SASCH 19.11.2014

Roman Lemeschko kennt man seit einem Jahr - seitdem leuchtet ein rotes Kreuz in der Gelbinger Gasse in Schwäbisch Hall. In seinem Laden, der "Denim Chirurgie", heilt der Modedesigner kranke Jeans.

Nach einem Artikel im Haller Tagblatt wollten ihn Schüler des Hauswirtschaftsunterrichts an der Sibilla-Egen-Schule kennenlernen. "Der Jeansdoktor könnte doch mal zu uns kommen und uns etwas über upcycling und seine Tätigkeit erzählen", fanden sie.

Also kam er für zwei Stunden in den Unterricht. "Die haben mir Löcher in den Bauch gefragt", erzählt er begeistert vom großen Interesse der Schüller. Sie befragten ihn zu Pestiziden in Mode, billiger Auslandsherstellung und warum die Politik dagegen nichts unternimmt.

Weil der Besuch so ein Erfolg war, ist geplant, ihn nun regelmäßig an die Schule zu holen. Dann soll der gelernte Schneider nicht nur reden, sondern den Schülern auch praktisch etwas beibringen.