Schwäbisch Hall Schausieden und Führungen durch Stadt und Museum

Schwäbisch Hall / SWP 12.08.2015
Das Salzsieden hat eine jahrhundertealte Tradition in der Stadt. Der Verein Alt-Hall erinnert regelmäßig daran - das nächste Mal am 13. September.

. Von etwa 500 vor Christus bis 1924 wurde in Hall Salz produziert. Einblicke in dieses alte Handwerk erhalten Besucher beim Schausieden am Sonntag, 13. September, in der Siedehütte hinter dem Hällisch-Fränkischen Museum. Der Eintritt ist frei.

Außerdem beginnt am 13. September um 11 Uhr eine öffentliche Stadtführung mit einem Sieder in historischer Tracht. Neben der Stadtgeschichte geht er vor allem auf die Tradition und das Brauchtum der Haller Salzsieder ein. Höhepunkt der Führung ist ein Besuch im ansonsten nicht öffentlich zugänglichen Haalamt, dem früheren Haalgerichtshaus der Sieder. Treffpunkt ist am Marktplatz, Kinder unter zwölf Jahren nehmen kostenlos teil. Das Haalamt beim Haalplatz ist nachmittags von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Um 14.30 Uhr beginnt die Führung "Hall und das Salz" durch die Salzabteilung des Hällisch-Fränkischen Museums.