Vellberg Schaden nach Brand in Vellberg liegt bei rund 100.000 Euro

Vom Parkplatz vor dem Gebäude in der Eschenauer Straße aus ist von dem großen Sachschaden, den das Feuer gestern am Dachstuhl des Vellberger Wohn- und Geschäftshauses hinterlassen hat, nur wenig zu sehen.
Vom Parkplatz vor dem Gebäude in der Eschenauer Straße aus ist von dem großen Sachschaden, den das Feuer gestern am Dachstuhl des Vellberger Wohn- und Geschäftshauses hinterlassen hat, nur wenig zu sehen. © Foto: Oliver Färber
Vellberg / Oliver Färber 20.02.2018
Ein Feuer am Montagnachmittag, 19. Februar, zerstört den Dachstuhl eines Hauses mitten in Vellberg.

Gegen 15.15 Uhr am Montagnachmittag wurde ein Feuer im Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses an der Eschenauer Straße entdeckt. Die Bewohner brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Dem schnellen Eingreifen der Feuerwehren Vellberg und Schwäbisch Hall sowie der Führungsgruppe Mitte, die mit neun Fahrzeugen und 57 Einsatzkräften vor Ort waren, war es zu verdanken, dass der Brand schnell gelöscht wurde und nicht weiter um sich griff.

Nach ersten Erkenntnissen könnten die Wohnungen unterhalb des Dachgeschosses weiter bewohnbar sein. Während der Löscharbeiten war die Vellberger Ortsdurchfahrt gesperrt, was auch den Feierabendverkehr behinderte. Die Polizei ermittelt wegen der Brandursache.

Lesen Sie mehr Polizeiberichte aus der Region.

Erneuerte Version des Artikels

In einer alten Version lauteten die Zahlen der Einsatzkräfte 16 Wagen und 63 Feuerwehrleute. In einer neuen Mitteilung hat die Polizei die niedrigeren Zahlen genannt, die in diesem Artikel stehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel