Schwäbisch Hall Sackpfeifertage mit Konzert

Ein Ensemble-Kurs bei den Haller Sackpfeifertagen. Archivfoto: Thumi
Ein Ensemble-Kurs bei den Haller Sackpfeifertagen. Archivfoto: Thumi
SWP 30.01.2013
Der Minnesänger Neidhart steht im Mittelpunkt des Konzerts der Haller Sackpfeifertage. Das Festival findet vom 8. bis 11. Februar statt.

Wer ein Instrument der Alten Musik erlernen will, zum Beispiel den Dudelsack, die Schäferpfeife oder die Einhandflöte, kann dies in den Kursen der Schwäbisch Haller Sackpfeifertage tun. Auch singen und tanzen wird auf der Comburg gelehrt.

Ein öffentliches Konzert wird am Samstag, 9. Februar, ab 20 Uhr in der Kirche St. Katharina in Hall angeboten. Das Ensemble Leones bietet unter dem Titel "Unerhörtes aus Reuental" Lieder des Minnesängers Neidhart dar. Neidhart war der vielleicht erfolgreichste Minnesänger. Er versetzte die Minne vom höfischen ins bäuerliche Umfeld. Sein adliges Publikum muss sich prächtig amüsiert haben, wenn in seinen Liedern vermeintliche Dorftölpel versuchten, in der höfischen Liebe zu brillieren. Doch tatsächlich übte Neidhart hintergründig heftige Standeskritik an der eitlen Schickeria bei Hofe.