Fliegen Robin Trumpp startet bei WM in der Schweiz

Das Bild zeigt den Einmarsch der deutschen Mannschaft.
Das Bild zeigt den Einmarsch der deutschen Mannschaft. © Foto:  Privatfoto
SWP 13.08.2015
Bei den Modell-Kunstflug-Weltmeisterschaften F3A in der Schweiz, die bis zum 16. August laufen, startet Robin Trumpp für das Team Deutschland. Zurzeit steht der Untermünkheimer auf Platz 9.

Die weltweit besten Modellpiloten treffen sich in Dübendorf bei Zürich zur offiziellen Weltmeisterschaft nach den Regeln der FAI (Fédération Aéronautique Internationale), der internationalen Luftsportorganisation mit Sitz in Lausanne. Über 100 Piloten aus knapp 40 Ländern fliegen vor einer kritischen Jury anspruchsvolle Kunstflugprogramme.

Die Untermünkheimer Delegation besteht dieses Jahr neben Robin Trumpp aus Teammanager Heiko Sommer und Helfer Michael Setzer. Der 22-jährige Robin Trumpp wird zum dritten Mal an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Er ist als amtierender Deutscher Meister der Anführer der deutschen Mannschaft.

Die Vorbereitungen zu diesen Weltmeisterschaften verliefen gut, schreibt der Modellflugclub Untermünkheim, dem Robin Trumpp angehört. Die Resultate bei internationalen Wettbewerben im Vorfeld hätten gezeigt, dass der Fahrplan stimme. In vielen Trainings auf dem heimischen Flugplatz in Untermünkheim unter den Augen von erfahrenen Punktrichtern und ehemaligen Wettbewerbspiloten habe Trumpp an der Perfektion der Flugprogramme gefeilt.

Die erste Hürde für Trumpp ist es, nach vier Vorrundenflügen das Halbfinale der besten 30 zu erreichen. Um ins Finale der weltbesten zehn Piloten zu kommen, müsse alles perfekt laufen und es dürfe nicht der kleinste Fehler unterlaufen. Am vergangenen Sonntag absolvierte Trumpp mit der Startnummer 6 seinen ersten Flug. Er reihte sich auf Rang 9 ein.