Schwäbisch Hall Recaro spendet für Soziales

Vertreter von Recaro Aircraft Seating haben Spenden an den Krebsverein Schwäbisch Hall, das Kinderhospiz in Schwäbisch Hall, die Erlacher Höhe, den Heimbacher Hof sowie den Freundeskreis Asyl Schwäbisch Hall übergeben. Privatfoto
Vertreter von Recaro Aircraft Seating haben Spenden an den Krebsverein Schwäbisch Hall, das Kinderhospiz in Schwäbisch Hall, die Erlacher Höhe, den Heimbacher Hof sowie den Freundeskreis Asyl Schwäbisch Hall übergeben. Privatfoto © Foto:  
Schwäbisch Hall / SWP 02.11.2015
Recaro hat 8750 Euro an fünf soziale Einrichtungen in Schwäbisch Hall gespendet. Mitarbeiter haben gesammelt, die Firma rundet den Betrag auf.

"Bei Recaro Aircraft Seating legen wir großen Wert auf Teamgeist und einen respektvollen Umgang untereinander. Das bedeutet für uns auch, dass wir soziale Verantwortung an unserem Standort übernehmen", erklärt Peter Müller, Mitglied der Geschäftsleitung von Recaro Aircraft Seating.

Aus diesem Grund sammelten die Mitarbeiter des Flugzeugsitzlieferanten bei gemeinsamen Aktivitäten, bei denen Teamgeist im Vordergrund stand, für den guten Zweck: Dazu zählt die Teilnahme am Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall und beim Triathlon in Roth. Auch beim Recaro Familientag, bei dem in diesem Jahr die kulturelle Vielfalt und Integration eine zentrale Rolle spielten, machten die Kollegen einen Spendenaufruf. "Unsere Mitarbeiter haben fleißig gesammelt - ihre Spendenbereitschaft freut uns. Daher haben wir von Unternehmensseite aus entschieden, die Beträge jeweils aufzurunden", ergänzt Müller.

Jeweils 1750 Euro erhalten der Krebsverein Schwäbisch Hall, das Kinderhospiz in Schwäbisch Hall, die Erlacher Höhe, der Heimbacher Hof sowie der Freundeskreis Asyl Schwäbisch Hall. Um die Integration von Flüchtlingen zu fördern, hatte das Unternehmen im Rahmen der Initiative "Recaro verbindet" 2015 zudem Deutschkurse für Asylbewerber finanziert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel