Schwäbisch Hall Recaro spendet für Asylbewerber

Schwäbisch Hall / PM 30.03.2015

Mit einer Spende von 10 000 Euro übernimmt Recaro Aircraft Seating die Kosten von zweimonatigen Intensiv-Deutschkursen am Goethe-Institut Hall und unterstützt so sechs Asylbewerber bei der Integration.

"In Hall sind Mitarbeiter aus 33 Nationen beschäftigt. Das Miteinander der Kulturen ist für uns also eine Selbstverständlichkeit", sagte Dr. Mark Hiller, geschäftsführender Gesellschafter von Recaro Aircraft Seating. "Mit der Initiative ,Recaro verbindet möchten wir gesellschaftliche Verantwortung übernehmen", erklärt er weiter. Seinen Dank für die gute Zusammenarbeit drückte Institutsleiter Dr. Hans-Werner Schmidt aus.

Ende März 2015 starten die Kurse für die ersten beiden Teilnehmerinnen - Wanda Tchuisseu, die in Kamerun ein Studium der Hotelwirtschaft absolviert hat, und Designerin Plang Poshtian aus dem Iran. "Das Erlernen der deutschen Sprache ist einer der wichtigsten Bausteine für eine erfolgreiche Eingliederung", erklärte Christian Mauch, Integrationsbeauftragter des Landkreises. Viele Recaro-Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, einige der rund 800 Asylbewerber bei Behördengängen zu unterstützen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel