Juneyao Air stellte Mitte Dezember ihre neue Maschine „A320Neo“ auf ihrem Erstflug vor. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Shanghai hat sich entschieden, ihre Kabinen vollständig mit Recaro-Sitzen auszustatten: „Der ,BL3530 Swift‘ sorgt in der Economy-Class für den Passagierkomfort, der ,CL4710‘ in der Business-Class“, schreibt der Haller Flugzeugsitze-Hersteller in einer Pressemitteilung. Mit letzterem Modell an Bord ist Juneyao Air die erste Fluggesellschaft in der Region Asien-Pazifik, die diesen Sitz präsentiert. Beide Marken haben bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet, als die Boeing-787-9-Flotte von Juneyao – das Aushängeschild der Airline – mit Economy-Class-Sitzen des Typs „Recaro CL3710“ ausgestattet wurde.

„Wir sind begeistert, unseren Passagieren als erste Airline in der Region den Recaro CL4710 anbieten zu können. Unsere anspruchsvollen Fluggäste können sich auf einen herausragenden Business-Class-Sitz freuen, der ihnen noch mehr Komfort und Premiumfunktionen bietet“, erklärt Wang Junjin, Chairman von Juneyao Air. Das maßgeschneiderte Design entspreche dem Juneyao-Air-Branding, während die Komfortfunktionen, für die Recaro bekannt ist, den Passagieren ein exzellentes Flugerlebnis garantierten.

Schwäbisch Hall

„Der Business-Class-Sitz Recaro CL4710 bietet sowohl überlegenen Komfort als auch herausragende Funktionalität für Kurz- und Mittelstreckenflüge“, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Mit dem ergonomischen Design und verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten setze der Sitz neue Standards. Besondere Vorzüge seien etwa diverse Verstaumöglichkeiten für das Gepäck, eine individuell einstellbare Beinauflage, die Ruheposition mit großzügig einstellbarer Rückenlehne und Fußstütze sowie das kundenspezifische Polster. Hinzu kämen noch ein in die Armlehne integrierter Tisch mit Tablet-Halter und Steckdose für persönliche elektronische Geräte und eine flexible Kopfstütze.

Der Recaro BL3530 Swift seinerseits kombiniere hervorragenden Komfort mit einer ausgeklügelten Leichtbaukonstruktion für die Economy-Class von Juneyao. Er biete innovative Konnektivitätslösungen, die den Umgang mit persönlichen elektronischen Geräten erleichterten – zum Beispiel einen Tablet-Halter, eine Tasche zum Verstauen und eine Steckdose zum Aufladen. „Darüber hi­naus machen moderne Stilelemente und zusätzliche Funktionen diesen Sitz zu einer ausgezeichneten Wahl für die Kurz- und Mittelstreckenflüge“, schreibt Recaro.

Kreis Hall

„Wir freuen uns, dass wir Juneyao Air als Pilotkunden für unseren Business-Class-Sitz CL4710 in Asien gewinnen konnten“, sagt Dr. Mark Hiller, geschäftsführender Gesellschafter von Recaro Aircraft Seating. „Es ist das zweite Mal, dass sie Recaro als Lieferant der kompletten Kabine eines ihrer Flugzeuge gewählt haben, und wir freuen uns darauf, unsere erfolgreiche Zusammenarbeit fortzuführen und unsere Partnerschaft weiter zu stärken.“

10


Prozent betrug das durchschnittliche Wachstum von Recaro Aircraft Seating über die letzten 15 Jahre. 2018 erreichte das Unternehmen mit weltweit 2600 Mitarbeitern einen Umsatz von fast 600 Millionen Euro.