Schwäbisch Hall Rainer Schmidt erzählt aus Leben als Behinderter

Viel Humor statt fromme Sprüche: Rainer Schmidt kommt nach Hall. Privatfoto
Viel Humor statt fromme Sprüche: Rainer Schmidt kommt nach Hall. Privatfoto
Schwäbisch Hall / PM 12.11.2014

"Grenzen haben - erfüllt leben" - unter diesem Motto erzählt Rainer Schmidt morgen um 19.30 Uhr im Brenzhaus in Schwäbisch Hall aus seinem Leben. Als Tischtennis-Spieler hat Schmidt bei den Paralympics viele Medaillen gewonnen, als Religionspädagoge arbeitet er bei der evangelischen Kirche im Rheinland. Zugleich ist Rainer Schmidt ein erfolgreicher Autor und Kabarettist.

Rainer Schmidt kam ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel zur Welt. Mit der Zeit lernten seine Familie und er, mit dieser Behinderung umzugehen. Von seiner körperlichen Besonderheit wollte sich Schmidt von klein auf nicht behindern lassen. Mit zwölf Jahren fing er an, mit einem Spezialschläger Tischtennis zu spielen. Inzwischen ist er einer der erfolgreichsten deutschen Tischtennisspieler im Behindertensport.

Auf Einladung des evangelischen Kreisbildungswerks, der katholischen Erwachsenenbildung und des Sonnenhofs spricht Schmidt über Grenzerfahrungen, über Behinderung und Krankheit. Wie kann man trotz starker Einschränkung ein glückliches Leben führen? Wovon hängt es ab, ob wir an unseren Unzulänglichkeiten leiden oder mit ihnen ein erfülltes Leben führen? Was brauche ich, um mit einer Behinderung zurechtzukommen? Auf diese und andere Fragen geht Schmidt ein. Ohne fromme Sprüche, aber mit viel Humor, berichtet er davon, was ihm geholfen hat, mit seiner Begrenzung umzugehen.

Info Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel