Schwäbisch Hall Pure Hingabe

Die Tänzerin Laura Brückmann wird von ihrem Vater und ihrer Freundin auf Gitarre und Flöte begleitet.
Die Tänzerin Laura Brückmann wird von ihrem Vater und ihrer Freundin auf Gitarre und Flöte begleitet. © Foto: Ufuk Arslan
Schwäbisch Hall / TRAUGOTT HASCHER 25.11.2014
Im Sonnenhof werden Bewohner, Schüler und Mitarbeiter bei Jubiläen gemeinsam geehrt. Nun feierten mehr als 100 Jubilare. Höhepunkt war der Auftritt der Tänzerin Laura Brückmann mit Down-Syndrom.

Obwohl die Feier etliche Programmpunkte beinhaltete, blieb ausreichend Zeit für Gespräche in der gut gefüllten Arche, dem Festsaal der Haller Behinderteneinrichtung. Allerorts war heitere Stimmung. Heinz Schüle, kaufmännischer Vorstand, und Pfarrer Michael Werner, theologisch-pädagogischer Vorstand, dankten allen Feiernden von Herzen für ihre engagierte Mitarbeit und den langjährigen Einsatz zum Wohle von Menschen mit Unterstützungsbedarf.

Das Fest brachte diese Dankbarkeit zum Ausdruck: Die Jubilare wurden in Gruppen auf die Bühne gebeten. Mit den Personen, die seit zehn Jahren im Sonnenhof leben oder arbeiten, wurde der Anfang gemacht, und mit den 45-Jährigen endete die Ehrung - jeweils mit der Übergabe eines persönlichen Geschenkes. Dabei wurde ein Musikhit jenes Jahres eingespielt, in dem die Jubilare ihre Arbeit im Sonnenhof begonnen hatten. So glichen die Ehrungen einer musikalischen Zeitreise in die Vergangenheit. "Wie das organisiert war, das hat mich sehr beeindruckt", sagt Monika Stier, eine Mitarbeiterin des Sonnenhofs.

Es ist gute Tradition, dass das Fest Mitarbeitende sowie Bewohner und Schüler gemeinsam ehrt. So waren auch zahlreiche Angehörige, Ehemalige und Freunde in der Arche zugegen. Highlight für viele war der Auftritt Laura Brückmanns mit ihrem Vater und ihrer Freundin. Die Tänzerin lebt mit dem Down-Syndrom. In zwei Programmteilen bot sie gekonnt eine von Flöte, Gitarre und Trommel begleitete Performance dar. Beeindruckend war insbesondere ihre Körperspannung. "Ich bin ganz begeistert", kommentiert Doris Karabanov, die Leiterin der Sonnenhof-Schule, die das Fest organisiert hatte, deren Darbietung. Ute Weyreter, die für 25 Jahre Mitarbeit geehrt wurde, war nicht weniger angetan: "Das war pure Hingabe. Traumhaft. Ich bin total fasziniert." Die Festgäste erlebten noch einen zweiten Auftritt: Die Sonnenhof-Mitarbeiter-Band "Schüttel Dein Haar" sorgte für einen gelungen Abschluss des Programms.

Ehrungen und Jubiläen (ab 25 Jahre) im Haller Sonnenhof

Auszeichnung Das Kronenkreuz für 25 Jahre verdienstvolle Mitarbeit in der Diakonie erhielten Elke Conzelmann, Sigrid Groß, Marlene Guckisch, Eckhard Haußer, Thomas Hellwig, Susanne Rommel, Sabine Salzer, Andrea Schwenk, Dorothea Braun-Zeuner und

Ute Weyreter.

25 Jahre Mitarbeit Jeannette Brandauer-Abu Dia, Dorothea Braun-Zeuner, Elke Conzelmann, Mark Denner, Ulrike Ehret, Beate Frey, Andreas Grandic, Karin Greiner, Sigrid Groß, Marlene Guckisch, Eckhard Haußer, Thomas Hellwig, Christine Hildenbrand, Dagmar Liedtke-Zollondz, Silvia Neu-Schwegler, Kristina Richter, Susanne Rommel, Sabine Salzer, Lisa Sayer-Koeppel, Anneliese Schaumann, Andrea Schwenk, Ute Weyreter

25 Jahre Bewohner Marie-Luise Bitsch, Christian Baier, Fritz Gramlich, Doreen Puck

30 Jahre Mitarbeit Gisela Färber, Werner Feucht, Ursula Hirschbichler, Michael Schwerer

30 Jahre Bewohner Andreas Kilian, Thomas Quintus, Melanie Bidlingmaier, Timo Dannemann

35 Jahre Mitarbeit Irmgard Diether, Heiderose Grau, Karl-Heinz Mayer, Bettina Schary

35 Jahre Bewohner Alexander Rössle, Thomas Breckle,

Elmar Durm

40 Jahre Mitarbeit Hannelore Coskun, Brigitte Quirino, Helmut Rieder, Marianne Stock

40 Jahre Bewohner Sonja Doebert, Wolfgang Glück, Franziska Haberäcker, Heinz Honnens, Christel Mönch, Dieter Mürter, Gisela Blumenstock, Johannes Riegler, Brigitte Feuchter, Thomas Scheible

45 Jahre Bewohner Bernd Gottschlich, Herbert Bauer, Emma Gleß

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel