Probetour für die Familie

Die Gruppe kurz nach dem Start auf dem Unterwöhrd. Foto: Ufuk Arslan
Die Gruppe kurz nach dem Start auf dem Unterwöhrd. Foto: Ufuk Arslan
THUMI 13.01.2014

Mit Jubel und Klatschen werden die neuen Gäste empfangen. So manch ein Passant wundert sich am Sonntagmittag über die Menschentraube auf dem Steinernen Steg. Es ist keine Demo, keine Infoveranstaltung. Die Haller Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins versammelt sich zur Jahres-Auftaktwanderung.

Neben den meist älteren Teilnehmern hat sich diesmal auch eine Familie mit vier Kindern aus Sulzdorf angeschlossen. Das freut insbesondere Wanderführerin Inge Brielmayer. "Unser Ortsverein ist ja schließlich sehr gealtert." Die älteste Teilnehmerin an diesem Tag sei rund 80.

Die Tour führt über die Mauerstraße den Hofpfad hoch, über das Baugebiet Breiteich bis ins Hotel Sonneck nach Gottwollshausen. Nur für 20 Personen ist dort reserviert, sagt Vorsitzende Annimarie Hirschbach. Es sind aber 45 gekommen. "Wir haben eigentlich mit Regen gerechnet", sagt Brielmayer.

Die große Gruppe macht sich auf - vornweg die Familie aus Sulzdorf. "Für uns ist das ein Testlauf, um zu sehen, ob die Mitgliedschaft etwas für unsere Familie ist." Den Namen möchte der Vater nicht verraten. Nur so viel, dass er sehr viel Respekt vor den Wanderern hat, die seit 40 Jahren weite Strecken zurücklegen. "Wir werden nicht die komplette Route mitgehen." Das wäre für die Kinder zu weit - der jüngste Sohn ist gerade mal fünf Jahre alt.