Schwäbisch Hall Preis für die Tochter

Scheiben reinigen im obersten Stockwerk des Haller Bausparkassen-Turms - auch das gehört zu den Aufgaben der Schwäbisch-Hall-Tochter Facility Management.
Scheiben reinigen im obersten Stockwerk des Haller Bausparkassen-Turms - auch das gehört zu den Aufgaben der Schwäbisch-Hall-Tochter Facility Management.
JUST 26.07.2014
Das Unternehmen Schwäbisch Hall Facility Management gehört zu den besten Dienstleistern Baden-Württembergs. Diese Auszeichnung erklärt Geschäftsführer Harald Hähnlein mit der Begeisterung der Mitarbeiter.

Das Landesministerium für Finanzen und Wirtschaft schrieb den Wettbewerb "Dienstleister des Jahres" aus. In der Kategorie "vorbildliche Kundenfreundlichkeit" wurde Schwäbisch Hall Facility Management mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Die Gesellschaft gehört zur Schwäbisch-Hall-Gruppe mit der Bausparkasse als Mutter-Unternehmen. Facility-Management (SHF) wurde 2001 aus der Bausparkasse ausgegliedert und in eine eigene Gesellschaft (GmbH) umgewandelt.

Geführt wurde das Unternehmen bis 2013 von Claudia Klug. Sie wurde zur Generalbevollmächtigten der Bausparkasse ernannt und übergab die Geschäftsführung der SHF an Harald Hähnlein.

Facility-Management beschäftigt rund 550 Mitarbeiter. Das Unternehmen machte zuletzt einen Jahresumsatz in Höhe von 43 Millionen Euro. Der Gebäudedienstleister ist für etwa 250 Kunden tätig, viele davon gehören zur genossenschaftlichen Finanzgruppe.

Die Gesellschaft bietet ihre Leistungen in ganz Deutschland an. 2005 beteiligte sich der Branchenriesen Dussmann (54000 Mitarbeiter) an der SHF.

Unter Facility Management versteht man Dienstleistungen rund um Gebäude und Liegenschaften. Diese umfassen bei der SHF unter anderem Reinigung, Sicherheitsdienste oder kaufmännischen und technischen Service. Im Falle der Haller Gesellschaft gehört auch die Küche der Bausparkasse dazu. Diese versorgt Schulen, weitere Unternehmen oder den Campus Hall mit Essen.

"Wir freuen uns sehr über den Preis", sagt Geschäftsführer Hähnlein, "die Auszeichnung ist ein Beleg dafür, dass bei der SHF Kundenorientierung tagtäglich gelebt wird."

80 Unternehmen hatten sich um die Auszeichnung beworben.