Schwäbisch Hall Positive Wirkung auf Luftqualität

Drei Stadtbusse sollen nächstes Jahr elektronisch unterwegs sein.
Drei Stadtbusse sollen nächstes Jahr elektronisch unterwegs sein. © Foto: Archiv/Ufuk Arslan
Schwäbisch Hall / Marcus Haas 05.06.2018
Die Stadt finanziert Elektrobusse mit. Die CDU-Fraktion reicht ihre Position zum Thema nach.

Die Stadt Schwäbisch Hall gibt einen Zuschuss von 237.000 Euro an die Firma Stadtbus Hall für drei Elektrobusse, die im April 2019 im Stadtgebiet fahren werden. Bei diesem Modellprojekt kooperieren Stadt, das Transdev-Tochterunternehmen Stadtbus und die Voith-Gruppe. Ludger Graf von Westerholt war vergangene Woche für eine Stellungnahme der CDU-Fraktion nicht erreichbar. Diese hat der Vorsitzende nun nachgereicht.

„Die Förderung der Elektro-Mobilität ist ein wichtiger Baustein, den wir befürworten“, macht Westerholt zu den „umfangreichen Aktivitäten“ der Stadt in den Bereichen Klimaschutz und erneuerbare Energien deutlich. Neben der Entwicklung einer klimafreundlichen Gestaltung des Individualverkehrs sei der Weg zur Realisierung neuer Antriebstechnologien im öffentlichen Personennahverkehr daher auch zu unterstützen.

Mit dem Einsatz von Elektrobussen sei ein lokal emissions­freier Betrieb möglich, der sich positiv auf die umgebende Luftqualität auswirke. „Hinzu kommt die Geräuscharmut als ein zusätzlicher Vorteil für Fahrgäste und das direkte Umfeld“, betont der Fraktionsvorsitzende.

Mehrkosten erheblich

Den „Hauptengpass beim Elektrobus“ sieht Westerholt in der Speicherkapazität sowie in den Kosten für die Batterien. „Die techno­logische Entwicklung wird rasch voranschreiten und die für einen Regelbetrieb erforderlichen Parameter schnell erreicht werden“, so Westerholt.

Die Mehrkosten von 380.000 Euro bei der Anschaffung für einen Elektrobus gegenüber einem Bus mit Verbrennungsmotor seien auch nach Abzug der Förderung von Bund und Land mit einer Lücke von 239.000 Euro pro Bus erheblich. „Um rasch einen ersten Regeleinsatz von Elektrobussen im Stadtverkehr realisieren zu können, haben wir den Antrag der Stadt für einen Investitionszuschuss an die Firma Stadtbus für drei Busse in Höhe von 79 000 Euro je Fahrzeug gerne unterstützt. Wir freuen uns, dass die Firma Stadtbus schon jetzt in die neue Antriebstechnologie einsteigen wird und mit drei Elektrobussen im Stadtverkehr in 2019 präsent sein wird“, so Westerholt.  Für den weiteren Regelbetrieb gehe die CDU-Fraktion davon aus, dass mit den ÖPNV-Investitionsförderungen von Bund und Land die Fahrzeugbeschaffungen betriebswirtschaftlich realisiert werden können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel