Verpackungstechnik Packaging Valley öffnet die Tür

Schwäbisch Hall / ht 02.11.2018

Studierende hatten in der zurückliegenden Woche wieder die Möglichkeit, das Packaging Valley und einen Teil der Mitgliedsunternehmen näher kennenzulernen. Wie jedes Jahr standen auch diesmal wieder Betriebsbesichtigungen und ein gemeinsamer Abend zum Netzwerken auf dem Programm.

Das Packaging Valley gibt regelmäßig jungen Berufseinsteigern einen Einblick in die Verpackungsbranche. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland und befinden sich meist in den letzten Zügen ihres Studiums. Sie suchen einen interessanten Arbeitsplatz oder möchten ihre Abschlussarbeit im Packaging Valley schreiben. Die Studiengänge sind oft technischer Natur.

Neben den Netzwerkmöglichkeiten stehen vor allem die individuellen Führungen durch die Betriebe im Mittelpunkt. Oft werden diese von Mitarbeitern organisiert, die selbst noch vor ein paar Jahren an dieser Veranstaltung teilgenommen haben.

„Der Austausch, der hier stattfindet, ist sehr authentisch – und die Atmosphäre entspannt. Uns ist wichtig, dass sich die Studenten mit früheren Teilnehmern genauso wie mit Unternehmern austauschen können“, so Kurt Engel, Geschäftsführer des Packaging Valley.

Unter den Firmen, die sich regelmäßig zu diesem Anlass präsentieren, sind Optima Pharma und Consumer, Hamba-Gasti, Rommelag Engineering und Rommelag CMO, Heitec, R.Weiss und Seidenader.

Info Packaging Valley Germany wurde 2007 als Verpackungscluster gegründet, der Verein hat seinen Sitz in Schwäbisch Hall. Heute vernetzt Packaging Valley 40 Unternehmen aus der Verpackungsbranche rund um Hall, Crailsheim und Gaildorf.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel