Schwäbisch Hall Offen für Neues

Die Absolventinnen des sechsten Semesters halten Ihre Zertifikate in Händen (von links): Frauenakademie-Leiterin Andrea Wanner, Heike Wiechert-Seitz, Gisela Kopp, Ursula Hausmann, Elisabeth Hinz, Barbara Dörr, Ursula Klimm, Brigitte Ehrmann sowie VHS-Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Privatfoto
Die Absolventinnen des sechsten Semesters halten Ihre Zertifikate in Händen (von links): Frauenakademie-Leiterin Andrea Wanner, Heike Wiechert-Seitz, Gisela Kopp, Ursula Hausmann, Elisabeth Hinz, Barbara Dörr, Ursula Klimm, Brigitte Ehrmann sowie VHS-Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Privatfoto
SWP 21.07.2014
Das thematische Spektrum der Haller Frauenakademie ist breit gefächert. Dies zeigte sich beim feierlichen Semesterabschluss, bei dem die Absolventinnen des sechsten Semesters ihre Zertifikate erhielten.

"Die Frauenakademie gibt Struktur, engt aber nicht ein", sagt Rosa Böhm, die das zweite Semester abgeschlossen hat. Beate Zinsmeister ergänzt, dass es spannend sei, Wissen zu erweitern und Kontakte zu knüpfen. Teilnehmerinnen des zu Ende gegangenen Sommersemesters haben ihre Seminar-Inhalte abwechslungsreich präsentiert und dabei auch gezeigt, wie sie sich mit wissenschaftlicher Forschung kritisch befassten. Es wurde getrommelt und meditiert. Frauen, die sich mit "200 Jahre Frauengeschichte" auseinandergesetzt hatten, lieferten Eindrücke und Fakten aus der Geschichte. Und beim Thema Nachhaltigkeit stand der schonendere Umgang mit Ressourcen im Mittelpunkt. Es gab T-Shirts mit selbst entworfenem Monogramm. Ein Ausflug in die Welt des Theaters machte neugierig auf das Stück "Hase Hase" im Globe-Theater, ein Reisebericht aus Weimar sowie auf Englisch vorgetragene Fakten über Neuseeland rundeten das vielfältige Programm ab.

Danach wählten rund 80 Frauen die so genannten Bausteine fürs kommende Semester ab September. Im Angebot standen Gentechnologie, Philosophie, die Stadt Rom oder der Erste Weltkrieg.

Ein gelungener Tag fand mit dem Sommerfest, das die Frauen des vierten Semesters gestalteten, seinen Abschluss. Gemeinsam mit Thomas Gerstenberg, Leiter des Hauses der Bildung und Geschäftsführer der Volkshochschule, überreichte die Frauenakademie-Leiterin Andrea Wanner die Zertifikate an die Absolventinnen des sechsten Semesters.

Ein neuer Erstsemester-Kurs der Frauenakademie beginnt am 26. September. "Frauen dürfen sich einfach trauen, jede ist willkommen", sagt Andrea Wanner. Das Durchschnittsalter der diesjährigen Absolventinnen lag bei 60 Jahren.