Rosengarten Öko-Siegel für Holz bringt kaum Nutzen

Rosengarten/Schwäbisch Hall / Beatrice Schnelle 02.10.2018
Der Rosengartener Gemeinderat schließt sich dem Hospital an und kündigt beim FSC.

Der Wald in Hall und Umgebung soll ökologisch und nachhaltig bewirtschaftet werden. Auch um das nach außen hin sichtbar zu machen, wurde der Gemeindewald Rosengarten bereits vor 16 Jahren gemeinsam mit dem Schwäbisch Haller Hospitalforst nach FSC (Forest Stewardship Council) und PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes) zertifiziert.

Beide Standards sind international gültige Systeme zum Nachweis des umweltverträglichen Umgangs mit dem Wald und der Transparenz bei der Verarbeitung des Holzes. Aus Sicht des Hospitalforstbetriebs haben sich beide Zertifikate inzwischen im Hinblick auf Nachhaltigkeit und ökologische Auswertung weitestgehend angeglichen. Entgegen den ursprünglichen Erwartungen soll das FSC-Siegel keine Vorteile bei der Vermarktung von Holz aus dem Hospitalforstbetrieb und dem Gemeindewald gebracht haben. Als Konsequenz wurde die Mitgliedschaft aufgekündigt.

Als Teil der Zertifizierungsgruppe stimmte Bürgermeister Jürgen König im Rahmen einer Eilentscheidung dieser Kündigung zu. Die Gemeinde spart bei 120 Hek­tar Wald im Jahr 150 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel