Seit 2010 sind sie unterwegs: Die als Weihnachtsmänner, Nikoläuse und andere Figuren der Adventszeit verkleideten Wohltäter auf den Fahrrädern. In Schwäbisch Hall sammeln sie zum Nikolaus-Tag Spenden für einen guten Zweck. Das Motto der „Nikolaustour“ ist „Net schwätza, macha!“. Am Samstag, 7. Dezember ist es wieder so weit. Dann werden Spenden auf dem Weg eingesammelt, die an Beuteltigerstark gehen, dem Förderverein der Klinik für Kinder und Jugendliche am Schwäbisch Haller Diak.

Youtube

Spender erhalten ein orangefarbiges Armband mit Lila Schrift: Das Motte der Tour steht darauf. Dieses Jahr starten die Radfahrer am Sonneck, Fischweg 2 in Gottwollshausen um 11 Uhr, wie das Restaurant schreibt. Dort werde es laut der Ankündigung auf Facebook Glühwein, Punsch und Saitenwürste geben – die Einnahmen gehen demnach den guten Zweck der Haller Nikoläuse. Die Gruppe wird mehrere Stunden unterwegs sein: Um 19 Uhr ist die Zieleinfahrt am Haller Weihnachtsmarkt geplant, wie Martin Bohn, einer der Organisatoren, mitteilte.

Die Nikoläuse aus Schwäbisch Hall sind nicht unbedingt am 6. Dezember, dem Nikolaustag unterwegs – denn der ist kein Feiertag. Seit einigen Jahren geht die Route über das „Bergl“ in der Innenstadt. Für die Inhaber gehört die Tour wohl zum richtigen Advent dazu – das zeigt ein Beitrag auf der Facebookseite des Restaurants:

Von dort aus geht es auf den Sulzdorfer Weihnachtsmarkt. Über die Weintenne und das Gräterhaus sind die Radler dann auf den Haller Weihnachtsmarkt gefahren.