Obersontheim Narrenvirus infiziert alle

Obersontheim / MIA 10.02.2015
Auch Obersontheimer haben Faschingsgefühle! Der hinter dem Bühlertanner Ortsschild gen Westen gezogenen Glaubensgrenze zum Trotz, haben sich in der dominant protestantischen Gemeinde Obersontheim vor einem Jahr über 80 Narren zu den "Faschingsfreunden Oso" vereint.

Ihr Obernarr heißt Roland Härer (47). Seit 2002 ist er mit der Gruppe "Dorfplatz" beim Bühlertanner Faschingsumzug dabei. In rasender Geschwindigkeit infizierte er weitere Obersontheimer mit dem Faschingsbazillus. So viele, dass die Obersontheimer 2011 erstmals als eigenständige "Afrika"-Gruppe am Umzug teilnehmen. Im vergangenen Jahr folgte die Vereinsgründung, um bessere Einnahmequellen für Kostüme und Materialkosten für den Wagenbau zu schaffen. So gehen die Obersontheimer in diesem Jahr am Freitag auf den Hinteruhlberger Umzug, am Samstag nach Bühlerzell, wo sie für die Sportfreunde die Eintrittsorden vor dem Umzug verkaufen, um dann am Sonntag beim Bühlertanner Umzug mit dem eigenen Mottowagen "Werner - Beinhart", das verdiente Geld auf den Kopf zu hauen. Weil selbst an Fasching das alte Sprichwort gilt: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.