Umfrage Nahverkehr könnte besser sein

Wolpertshausen / noa 12.08.2017

Eine gute Zwei springt als Gesamtergebnis der HT-Befragung für die Gemeinde Wolpertshausen heraus. In zehn Kategorien konnten HT-Leser ihrer Gemeinde Schulnoten geben. Nur bei drei Themen ist eine Drei vor dem Komma zu finden. In der vergangenen Woche hatte das Haller Tagblatt begleitend einige Themen aus der Gemeinde mitten in Hohenlohe eingehender betrachtet. Bewerten können den Ist-Zustand aber am besten die Bürger selbst. Die Ergebnisse der Befragung stehen für sich und zeigen vor allem eines: Grundsätzlich sind die Wolpertshausener doch mit ihrer Heimat sehr zufrieden.

Am bemerkenswertesten ist dabei ein Wert: die Frage nach dem allgemeinen Wohlgefühl. Dafür gibt es für Wolpertshausen eine sehr gute 1,60. Die Bürger mögen ihre Gemeinde zweifellos. Der Zustand der Schule und des Kindergartens, die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort und das Bauplatzangebot: All diese Themen liegen noch im soliden Zweier-Bereich.

Für eine Landgemeinde nicht ungewöhnlich ist hingegen, dass bei drei Themen nicht mehr als ein „Befriedigend“ zu holen ist: der öffentliche Nahverkehr, das Angebot an Mietwohnungen und die medizinische Versorgung.

Info Ausgewertet wurden die Ergebnisse einer nicht repräsentativen Umfrage, die sich zusammensetzt aus eingesandten Fragebögen, einer Online-Befragung und einer Telefonaktion. Insgesamt sind 63 Personen befragt worden.