Schwäbisch Hall Nachwuchs vor letztem Heimspiel

Die Jugend in Grün denkt bereits an das Viertelfinale.
Die Jugend in Grün denkt bereits an das Viertelfinale. © Foto: ht
Schwäbisch Hall / ht 29.06.2018
Die Haller U 19-Jugend trifft am Sonntag auf Nürnberg. Die Unicorns können nicht mehr Meister werden.

Am letzten Spieltag der Punktrunde in der Junioren-Bundesliga empfängt die U 19 der Schwäbisch Hall Unicorns am Sonntag (Kick-off: 15 Uhr) die Nürnberg Rams auf dem Nebenplatz des Hagenbachstadions.

 Die Entscheidung über die Meisterschaft in der Südgruppe der GFL Juniors fiel am vergangenen Samstag ohne Zutun der Schwäbisch Hall Unicorns. Die A-Junioren der Stuttgart Scorpions, die eine Woche zuvor die Uni­corns besiegt und von der Tabellenspitze verdrängt hatten, schlugen in Fürstenfeldbruck die Fursty Razorbacks mit 25:14 und holten sich erstmals seit 2008 wieder die süddeutsche Meisterschaft.

Wachablösung bei der Jugend

Das bedeutete gleichzeitig eine Wachablösung in der Junioren-Bundesliga. Denn seit 2009 hatte das U-19-Team der Unicorns ununterbrochen die Südmeisterschaft an den Kocher geholt. Doch selbst mit einem Sieg am kommenden Sonntag können die jungen Footballspieler der TSG Schwäbisch Hall die Tabellenführung nicht mehr übernehmen: Das Team um Headcoach Jan Schreiber hat vier Minuspunkte auf dem Konto, Stuttgart, das die Punkterunde bereits beendet hat, lediglich drei.

Test fürs Viertelfinale

Dennoch hat die Begegnung ab 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Hagenbachstadions mehr als nur statistischen Wert. Denn sie ist gleichzeitig ein Vorbereitungsspiel auf das am Wochenende, 14. und 15. Juli, stattfindende Viertelfinale um die deutsche Junioren-Meisterschaft. Die Unicorns müssen als Tabellenzweiter auswärts antreten, entweder bei den Düsseldorf Panther oder beim amtierenden deutschen Junioren-Meister, den Paderborn Dolphins.

 Der Gegner am kommenden Sonntag, die Nürnberg Rams, hat weder mit den Play-offs noch mit dem Abstieg noch etwas zu tun. Mit derzeit 6:12 Punkten werden sie die Saison im Niemandsland der Tabelle beenden. Im Hinspiel waren die Franken den Unicorns mit 15:64 unterlegen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel