Ab 20. August Bauarbeiten zwischen Mainhardt und Hammerschmiede

Mainhardt / swp 11.08.2018
Der Kreis saniert die K 2585 zwischen Mainhardt und Hammerschmiede. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Kreisstraße 2585 zwischen Mainhardt und der Kreisgrenze bei Hammerschmiede befindet sich in einem schlechten Zustand. Sie ist sehr verdrückt, zu schmal und weist „Schwitzstellen“ auf, schreibt der Landkreis in einer Pressemitteilung. Diese glatten Stellen minderten die Griffigkeit der Fahrbahnoberfläche. Die Längsunebenheiten entsprächen ebenfalls nicht den Standards einer „klassifizierten Straße“, wie es in Amtsdeutsch heißt. Die Gesamtbaumaßnahme befindet sich auf der Kreisstraße 2585.

Es geht um folgende Abschnitte:

„Mainhardt – Einmündung K 2586“

„Einmündung K 2586 – Abzweig Rösersmühle“

„Abzweig Rösersmühle – Hammerschmiede“

Eine neue Fahrbahnbreite von bis zu 5,50 Metern wird angestrebt. Der Linienverlauf der Straße soll nicht verändert werden. Die bestehende Fahrbahn wird mit Asphaltschichten überbaut und verstärkt. Um die erforderliche Fahrbahnbreite herstellen zu können, wird ein Verbreiterungsstreifen im Bereich des bestehenden Grabens und des Banketts hergestellt. Überfahrten werden mit Stahlbetonrohren versehen. Vorgesehen ist der Einbau von erforderlichen Straßenabläufen, Muldeneinläufen und Kanalschächten. In den Ortslagen von Mainhardt und Hammerschmiede sowie im Gefällebereich vor Hammerschmiede sind neue Randsteine zu setzen. Für die Gemeinde Mainhardt werden Leerrohre für Strom und für das schnelle Internet mit verlegt. Der Landkreis Schwäbisch Hall investiert dafür insgesamt 790.000 Euro.

Die Arbeiten für den Bereich „Mainhardt – Abzweigung Mönchsberg/Hammerschmiede“ beginnen am Montag, 20. August. Nach dessen Fertigstellung werden die anderen Bereiche in Richtung Hammerschmiede in Angriff genommen.

Die Arbeiten werden von der Firma Gebrüder Eichele GmbH, Tief- und Straßenbau aus Untergröningen, ausgeführt. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung des Durchgangsverkehrs erforderlich.

Die Umleitungsstrecken für die jeweiligen Abschnitte werden ausgeschildert. Das Landratsamt geht davon aus, dass die Straßenabschnitte ab Dezember wieder für den Durchgangsverkehr freigegeben werden können.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel