Oberrot Miteinander und Geselligkeit

Marina Conrad (links) und Janina Schramm verteilen bei der Backhäusleshocketse salzigen und süßen Kuchen.
Marina Conrad (links) und Janina Schramm verteilen bei der Backhäusleshocketse salzigen und süßen Kuchen. © Foto: Andreas Balko
Oberrot / Andreas Balko 12.10.2018
Freunde und Nachbarn tummeln sich beim Backhäuslesfest der Familie Süpple am Oberroter Stiershof.

Um das Backhäusle der Familie Süpple auf dem Oberroter Stiershof drängen sich Nachbarn und Freunde. Belinda Süpple und ihr Mann Michael haben vor Kurzem zur Backhäusleshocketse eingeladen. Es ist Abend und Michael Süpple holt salzigen und süßen Kuchen aus dem Ofen. Eine Freundin der Familie belegt neue Kuchen.

Belinda Süpple hat viele Helfer, die teilweise seit dem Nachmittag mitarbeiten. Sie selbst hat am Vormittag mit den Vorbereitungen begonnen. Eine Menge Geschäft ist so eine Backhäusleshocketse. Aber Belinda Süpple strahlt. Für sie sei das keine Plagerei. Da sei sie in ihrem Element, meint sie. Gelernt hat sie das Backen im Holzbackofen von ihrer Schwiegermutter Marie Luise. Für die war der Backtag fester Bestand in ihrem Leben. Nachbarn und Freunde wussten, dass sie stets zu einem Stück Zwiebelkuchen und einem Gläsle Most willkommen waren. Auch wer zufällig vorbeikam, bekam gerne etwas ab. Nebenbei haben Marie Luise Süpple und ihr Mann Rudolf so manch Neues erfahren, was es auf dem Stiershof und im Stammort Oberrot gegeben hat. Für beide waren das Miteinander und die Geselligkeit wichtig. Diese Tradition möchte die Schwiegertochter weiterführen. Sie meint: „Im Alltagstrott bleibt die Geselligkeit und das Zusammenkommen zu oft auf der Strecke. Da muss man den vielerlei Pflichten nachkommen und vergisst sich dabei leicht als Mensch, der die Gemeinschaft braucht.“ Letztere kam beim Backhäuslesfest jedenfalls nicht zu kurz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel