Schwäbisch Hall Mit Orgel, Pauken und Trompete

Professor Franz Wassermann stammt aus Hessental und ist heute Musikdirektor an der Universität Heidelberg.
Professor Franz Wassermann stammt aus Hessental und ist heute Musikdirektor an der Universität Heidelberg.
Schwäbisch Hall / BLO 05.11.2014
Er ist Musikdirektor an der Uni Heidelberg und hat Wurzeln in Hessental: Franz Wassermann. Am Sonntag, 9. November, spielt er dort bei einem Konzert ab 19 Uhr in der katholischen Kirche St. Maria die Orgel.

Sie sei wie ein Teenager, sagte Professor Franz Wassermann vor knapp einem Jahr beim Einweihungskonzert für die neue Orgel in St. Maria in Hessental. Allerdings lag das daran, dass die Arbeiten an dem neuen Instrument bis zu jenem Zeitpunkt noch nicht ganz abgeschlossen waren. Deshalb der freundliche Jugend-Vergleich Wassermanns: "Die guten Anlagen sind schon da, müssen sich aber noch etwas entwickeln."

Das hat sich geändert. Am Sonntag, 9. November, wird Wassermann bei einem Orgelkonzert mit Pauken und Trompete auf einem ganz erwachsenen Instrument spielen. Erklingen werden festliche Werke von Bach, Händel, Leopold Mozart, Telemann und anderen Komponisten. Neben Wassermann musizieren der Solotrompeter Michael Werner aus Mühlacker und an der Pauke Christoph Kerber vom Collegium Musicum Mannheim. Wassermann pflegt übrigens eine besondere Beziehung zu Hall: Der Musikdirektor an der Universität Heidelberg ist gebürtiger Hessentaler. Seine musikalische Ausbildung erhielt er in Karlsruhe, Stuttgart und Trossingen, unter anderem bei Helmuth Rilling. Als Gast unterrichtet er immer wieder in Kanada, in den USA, in Chile, Georgien und Armenien. Wassermann gab Orgelkonzerte, etwa in Braunsbach, und mit seinem Chor Camerata Carolina gastierte er auch auf der Comburg - damals ein Benefizkonzert für die Orgel in St. Maria. Info Das Konzert beginnt am Sonntag, 9. November, um 19 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.