Untermünkheim Miniatur-Jets düsen am Himmel

Ein Highlight beim Modellflugtag in diesem Jahr: die besonders großen, sehr naturgetreuen Modelle der Firma Heli-Factory.
Ein Highlight beim Modellflugtag in diesem Jahr: die besonders großen, sehr naturgetreuen Modelle der Firma Heli-Factory. © Foto: Oliver Färber
Untermünkheim / Oliver Färber 28.06.2018
Beim Schautag des Modellflugclubs Untermünkheim staunen die Besucher über die flotten Flieger.

Es ist gar nicht so einfach, dem eigentlich gar nicht so kleinen Modellflieger mit den Augen zu folgen. Mit dem Geräusch eines vor Wut schnaubenden Drachen zischt der Jet über das Gelände. „Das waren jetzt ungefähr 400 Stundenkilometer“, erklärt Robin Trumpp. Der Weltklassepilot übernimmt als Fachmann an diesem Sonntag die Rolle des Moderators beim Modellflugtag seines Modellflugclubs (MFC) Untermünkheim.

Viele Besucher sind auf das Gelände bei Gaisdorf gekommen und staunen über den „Skyracer“. Er kann bis zu 600 Stundenkilometer erreichen. Deshalb trägt er an der Spitze auch einen hellen Zehn-Watt-Scheinwerfer – sonst hätte selbst der Pilot Probleme, sein Schmuckstück zu verfolgen.

MFC-Flugleiter Andreas Künzel hat auch seines mitgebracht: einen schmucken weißen Jet mit grünen Streifen. „So einer kann schon so viel wie ein Kleinwagen kosten“, verrät er. Die Herausforderung sei dabei gar nicht so sehr der Modellbau, der rund 300 Stunden verschlinge: Es sei die Technik, die viel Aufmerksamkeit und Können benötige.

Rund 30 Piloten haben diesmal ihre nicht alltäglichen Modelle nach Hohenlohe mitgebracht. Dazu gehören nicht nur die großen Jets, auch besonders große Helikopter sind am Boden wie am Himmel die Stars. Die Firma Heli-Factory hat mehrere ihrer turbinengetriebenen Hubschrauber mitgebracht. „Die sind auch schon wegen ihrer Größe besonders detailgetreu“, erklärt Künzel deren Vorteile.

Trumpp macht derweil Werbung für den Verein. „Manche machen den Fehler, kaufen sich ein Modell und versuchen dann, einfach auf einem Feld zu starten“, erklärt er den Besuchern. Beim MFC hingegen werde man dabei unterstützt, richtig zu beginnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel