Schwäbisch Hall Mehr Teilnehmer, mehr Kurse

Der Vorstand wird im Amt bestätigt (von links): Rudolf Schmid, Doris Müller, Cornelie Heller-Merschroth, Michael Dambacher, Barbara Bürkle, Jutta Parpart, Professor Geisen, Bettina Wilhelm, Reinhard Huppenbauer und Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Foto: Volkshochschule
Der Vorstand wird im Amt bestätigt (von links): Rudolf Schmid, Doris Müller, Cornelie Heller-Merschroth, Michael Dambacher, Barbara Bürkle, Jutta Parpart, Professor Geisen, Bettina Wilhelm, Reinhard Huppenbauer und Geschäftsführer Thomas Gerstenberg. Foto: Volkshochschule
CHRISTA GLÜCK 19.11.2013
Die Vhs Schwäbisch Hall hat sich im Jahr 2013 vergrößert. Das Sprachangebot wird derzeit angepasst: Immer mehr Kompaktkurse sind gefragt.

"Wir erwarten für 2013 eine rote Null. Der Haushaltsplan wird im Wesentlichen aufgehen", berichtete Vhs-Geschäftsführer Thomas Gerstenberg kürzlich. Die Mitgliederzahl im Verein, der die Einrichtung trägt, liegt bei 87, zwei neue Außenstellen - Vellberg und Sulzbach-Laufen - wurden aufgebaut.

2012 erhöhten sich die Kurse um 149 auf insgesamt 1541. Schwäbisch Hall gehöre zu den mittleren Volkshochschulen in Baden-Württemberg. Die Unterrichtseinheiten reduzierten sich allerdings etwas. 2011 waren es 23113, im Jahr 2012 waren es 456 weniger. Die größte Reduzierung betrifft die Sprachenschule - viele Teilnehmer buchen Kompaktkurse mit weniger Einheiten. Gerstenberg: "Hier müssen wir uns Gedanken machen für andere Sprachangebote."

An der Vhs arbeiten 400 Dozenten. Die "Anerkennungskultur" werde weiter entwickelt mit einem Dozentenfrühstück. Es gab eine Dozentenbefragung. Das Ergebnis: zwei Drittel seien zufrieden. Das betreffe auch die Bezahlung. Das überwiegende Grundhonorar liege für 45 Minuten bei 17,50 Euro. Die Dozenten müssten ihr Einkommen dabei selbst versteuern. "Es gehört Idealismus und Leidenschaft der Dozenten für diese Arbeit dazu", bewertete Gerstenberg das begrenzte Honorar. Positiv sieht der Geschäftsführer die Außenstellen. Neu gestaltet seien das Programmheft und die Vhs-Homepage, erläutert Gerstenberg in seiner Bilanz vor den Mitgliedern. Die Haushaltsprognose liegt bei 1,2 Millionen Euro an Einnahmen und einer etwa gleich hohen Summe an Ausgaben. Die Rücklagen werden zum Jahresende 172217 Euro betragen.

Der Vorstand wurde nach Vorlage des Geschäfts- und Rechnungsprüfungsberichtes von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet. Im Amt bestätigt wurde die Vereinsspitze, es bleibt bei den seitherigen neun gewählten Mitgliedern. Vorsitzende ist Erste Bürgermeisterin Bettina Wilhelm.

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Elisabeth und Wolfgang Schweikert, sowie Christa Glück.

Als neuer Fachbereichsleiter stellte sich Marcel Miara vor. Zu seinem Gebiet gehören Gesellschaft, Politik, Umwelt und Deutsch als Fremdsprache.