Kunsthandwerk  Marionetten sind die Publikumslieblinge

Künstlerin Marlene Gmelin mit einer Marionette.
Künstlerin Marlene Gmelin mit einer Marionette. © Foto: sey
Schwäbisch Hall / GUIDO SEYERLE 22.11.2016
Kunsthandwerk: Bei der Finissage der Ausstellung im HFM wird ein Preis verliehen.

Dr. Maaike van Rijn lächelt: „Es ist schön zu sehen, dass das Publikum die gleiche Wahl getroffen hat wie die Fachjury.“ Rijn vom Landesmuseum Württemberg ist erneut nach Hall gekommen, um die Verleihung des Publikumspreises in der Ausstellung „Staatspreis Gestaltung, Kunst und Handwerk“ mitzugestalten.

Am meisten Grund zum Strahlen hat allerdings Marlene Gmelin. Die Künstlerin von „Pendel Marionetten“ tritt normal im Duo mit ihrem Partner Detlef Schmelz auf. Dieser hatte allerdings am Sonntag Dienst auf einem Künstlermarkt bei München. Dass diese Arbeit den Besuchern gefallen hat, beweisen die Abstimmungsergebnisse. Von 479 Stimmen entfielen 69 auf die Marionetten. Für Friedemann Bühler aus Langenburg und seine Holzschalen entschieden sich 26 Besucher. Der Publikumspreis wurde von der Stadt Schwäbisch Hall speziell im Rahmen dieser Ausstellung ausgelobt und ist mit 1000 Euro dotiert.

„Könnte ich ihr Kunstwerk um diese Summe kaufen?“, fragt eine der Besucherinnen. „Nein, das reicht nicht einmal für die Materialkosten“, entgegnet Gmelin. „Außerdem sind diese Marionetten nicht verkäuflich.“ Sie streicht dabei zärtlich über das Lindenholz, um das Messingschreiben kreisen. „Es tut uns gut, dass sich Fachjury und Publikum für uns entschieden haben.“ Seit 1990 sind Gmelin und Schmelz selbständig. Sie geben unter anderem Seminare und richten ein Marionettenfestival aus.

Dr. Armin Panter, Leiter des Hällisch-Fränkischen Museums, hatte die Wahl des Publikums geahnt: „Unsere Mitarbeiter haben ebenfalls die Marionetten vorne gesehen.“ Er kann sich noch daran erinnern, als diese Ausstellung – die es nur alle zwei Jahre gibt – das letzte Mal zu Gast im HFM war. Das war im Jahr 2000. Turnusgemäß werden die Ausstellungsorte gewechselt. Hall könnte  erst wieder 2032 an der Reihe sein.