Dorfplatzglühen Maibaumfreunde lassen  Dorfplatz und Wangen glühen

Maibaumfreund und Waldbesitzer Eberhard Wengert sorgt beim Dorfplatzglühen dafür, dass die Feuer immer wohlige Wärme spenden.
Maibaumfreund und Waldbesitzer Eberhard Wengert sorgt beim Dorfplatzglühen dafür, dass die Feuer immer wohlige Wärme spenden. © Foto: Gustav Döttling
Gustav Döttling 12.01.2018

Funken steigen knisternd aus  Schwedenfackeln, Feuerkörben und Blechfässern in den Nachthimmel. Aus einem Pavillonzelt der „Spritzigen Maibaumfreunde“ schallt Partymusik. Sechs Holzhütten dienen den Veranstaltern  auf dem Dorfplatz rings um den großen Lichterbaum als Verkaufsstände. Es duftet nach Grillwürsten, Steaks, frisch gebackenen Waffeln, Glühwein und heißem Punsch.

Als kurz nach 19 Uhr der Regen aufhört, füllt sich der Dorfplatz schnell mit Menschen, an den Verkaufsständen bilden sich die ersten Warteschlangen. „Das rustikale Ambiente dieser Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr schöner“, lobt Besucher Peter Wild die Organisatoren. Für ihn sei das Dorfplatzglühen ein erstes Highlight im Jahr und Gelegenheit, Freunden und Bekannten ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Mit einigen Holzscheiten schürt  „Maibaumfreund“ Eberhard Wengert die Feuerkörbe, Feuerschalen und Blechtonnen. Alle Hände voll zu tun haben auch Wilfried Schoch, Organisator des Dorfplatzglühens,  und  Wolfgang „Blechle“ Wieland am Grillstand. „Der gute Besuch trotz des schlechten Wetters zeigt, dass die Leute die Qualität unserer Speisen und Getränke zu günstigen Preisen schätzen“, meint Schoch. Er freut sich, dass auch die Hohenloher Weinkönigin Tamara Elbl und die Weinprinzessin Jennifer Maneke erscheinen. „Das Dorfplatzglühen ist einmalig und aus unserem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken“, bescheinigt Schultes Timo Wolf. 

Das ist ein Infokasten