Das evangelische Kreisbildungswerk lädt heute um 19.30 Uhr ins Brenzhaus in Schwäbisch Hall zu einem Vortrag über Luthers Schriften über die Juden ein. Als Referent fungiert Pfarrer Christian Horn. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 werden ganz unterschiedliche Aspekte der Reformationsgeschichte in Erinnerung gerufen. Luthers Verhältnis zu den Juden gehört dabei nicht zu den Ruhmesblättern. Zwar konnte Luther auch sehr tolerante Töne gegenüber den jüdischen Mitmenschen anschlagen, doch aufs Ganze gesehen überwiegen die diskriminierenden, vorurteilsbehafteten, oft erschreckend aggressiven Äußerungen und Verurteilungen der Juden in seinen Schriften. Wie hat sich Luthers Antijudaismus auf den Protestantismus und in der deutschen Geschichte ausgewirkt?