Vogelliebhaber lll

Marc Sommer beim Reinigen eines Nistkastens. 
              
Marc Sommer beim Reinigen eines Nistkastens.                © Foto: privat
Ortsmarke / --- 14.02.2018

Mitglieder des Kanarienzüchter- und Vogelliebhabervereins Schwäbisch Hall haben Mitte Februar 80 Nistkästen im Breiteichwald kontrolliert und gereinigt. Fast alle Kästen waren bewohnt und das, obwohl es im Wald in alten Bäumen auch natürliche Nisthöhlen gibt, teilt der Verein mit.

In den Hausgärten sehe es dagegen anders aus. Moderne Gebäude hätten häufig keine Schlupf­löcher und Nischen mehr, die als Nistplätze genutzt werden könnten und auch alte Bäume mit Höhlen fehlten in den Städten. Deshalb sei es wichtig, dort künstliche Nisthilfen anzubringen. „Unsere gefiederten Freunde danken es uns, indem sie Unmengen von Insekten fangen und an ihre Jungen verfüttern“, schreibt der Verein in einem Bericht. Jetzt sei auch die Zeit gekommen, die Nistkästen in Hausgärten zu reinigen und neue aufzuhängen. Es gilt, alte Nester mitsamt der darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhe, Milben und Zecken aus den Kästen und Höhlen zu entfernen, damit die Vogelbrut im kommenden Jahr nicht befallen wird. Dabei sollen, laut Naturschutzbund Deutschland, keine chemischen Reinigungsmittel zum Einsatz kommen. Es reiche, das alte Nest herauszuholen.

Info Wer selbst Nistkästen bauen will, findet Links zu verschiedenen Bauanleitungen unter: www.vogelliebhaber-sha.de

Das ist ein Infokasten
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel