Michelbach Lilian kann kommen

Michelbach / SWP 30.09.2014
Lilian (15) aus Kenia ist die Patentochter der evangelischen Kirchengemeinde Michelbach. Das afrikanische Mädchen soll bald nach Deutschland zu Besuch kommen. Die Reise kostet 1500 Euro.

"Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern" - mit diesem Lied begrüßten die großen und kleinen Sänger des Michelbacher Kinderkirchchores am Samstagnachmittag die Gäste zu ihrem Benefizkonzert in der Martinskirche.

Das Lied, ein afrikanisches Sprichwort, ist zugleich das Motto des Abends: Viele kleine Schritte haben die Kinder und Helfer der Kinderkirche getan, um ihr Patenkind, die 15-jährige Lilian aus Kenia, zu unterstützen und ihr den Schulbesuch zu ermöglichen. Ein etwas größerer Schritt ist nun nötig, um einen lang gehegten Traum wahr werden zu lassen: Lilian einmal nach Michelbach einzuladen. Rund 1500 Euro sind für Flugtickets und Versicherung veranschlagt. Etwa ein Drittel der benötigten Summe hat bereits das Pfarrgartenfest eingebracht. Das Konzert und ein Verkaufsstand mit Selbstgebasteltem und Selbstgebackenem sollten die restliche Summe erwirtschaften.

Seit Wochen haben die Kinder der Kinderkirche und das Helferteam um Iris Lang und Marga Eißen das Konzert vorbereitet. 18 musikalische Programmpunkte konnten die Kinder zwischen 4 und 15 Jahren auf die Beine stellen. Sie haben lang geübt für diesen Tag, manche sind nervös, spielen mit zitternden Fingern, kommen ein bisschen ins Stocken. Doch jeder möchte dazu beitragen, dass Patenkind Lilian nach Michelbach kommen kann.

Nach dem begeisterten Schlussapplaus dankte Pfarrer Ulrich Enders allen Beteiligten. Die Spendenkörbchen füllten sich. Kurze Zeit später stand fest: Das Konzert und der Verkaufsstand haben einen Erlös von 1360 Euro gebracht. "Wir freuen uns sehr", sagt Iris Lang.

Info Autorin des Textes ist Dorothee Leister.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel