Ilshofen Liederkranz in Ruppertshofen feiert seinen 175. Geburtstag

Der neue Kindergartenkomplex (Gebäude im Vordergrund) wird nahe der Schule gebaut.
Der neue Kindergartenkomplex (Gebäude im Vordergrund) wird nahe der Schule gebaut. © Foto: Ufuk Arslan
Ilshofen.  / Elisabeth Schweikert 18.01.2019
Highlights der Stadt Ilshofen in 2019: Der Verein organisiert zum Jubiläum dreitägige Kulturtage in Ruppertshofen. Die Stadt will Gewerbegebiete erweitern.

Größtes Ereignis im neuen Jahr in Ilshofen ist das Heimatfest in Ruppertshofen, das vom 24. bis 26. Mai aus Anlass des 175-jährigen Bestehens des Liederkranzes Ruppertshofen ausgerichtet wird, berichtet Bürgermeister Martin Blessing. Die Jubiläums- und Kulturtage stehen im Zeichen der Musik, berichtet Oliver Paul, Vorsitzender des Liederkranzes. Am Freitagabend soll die Liveband „Brenztal Power“ im Festzelt spielen, am Samstag sollen zahlreiche Männerchöre das Programm gestalten, und am Sonntag gibt es ein Freundschaftssingen mit zahlreichen Chören sowie festlichem Rahmenprogramm. Zudem hat der Liederkranz für Freitag, 10. Mai, ein Festkonzert in der Roland-­Wurmthaler-Halle geplant.

Auch der Schützenverein Dörrmenz-­Ruppertshofen feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag, informiert Martin Blessing. Der Verein feiert sein 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum soll vom 26. bis 28. Juli gefeiert werden.

Neben diesen großen Jubiläen stehen als herausragende Feste die traditionellen städtischen Veranstaltungen wie der Ostermarkt im April sowie der Töpfermarkt im September auf dem Jahresplan. Im Sommer sollen die Burgschauspiele zahlreiche Besucher nach Leofels locken. Dort werden dieses Jahr „Stolz und Vorurteil“ nach Jane Austen sowie „Kalle Blomquist“ nach Astrid Lindgren gespielt. Es inszeniert Jan Käfer. Premieren sind am 21. und 30. Juni.

Große Bauprojekte

Mit Hochdruck wird aktuell in Ilshofen daran gearbeitet, dass der neue Kindergarten bis Mai fertiggestellt wird. Rund 2,9 Millionen Euro investiert die Stadt in den Bau. Dort sollen 80 Kinder betreut werden, 60 über drei Jahre sowie 20 unter drei Jahre. „Der Kindergarten Rappelkiste platzt fast aus den Nähten“, sagt Blessing. Auf der Zielgeraden ist auch das Feuerwehrhaus Obersteinach, stellt der Bürgermeister fest. Im Februar soll das neue Feuerwehrlöschfahrzeug kommen und dort eingestellt werden. Wann der Neubau eingeweiht wird, steht noch nicht fest, so Blessing.

Vorbereitet wird von der Verwaltung die Kläranlagenerweiterung. Zehn Millionen Euro umfasst das Projekt. Dabei soll dann das Abwasser aus Ruppertshofen und Unteraspach nach Ilshofen geleitet und dort aufgearbeitet werden.

Rund 800 000 Euro will die Stadt Ilshofen in diesem Jahr in den Ausbau der Breitbandversorgung stecken, um besonders die Versorgung von kleineren Teilorten zu verbessern. „Wir warten dringend auf den Förderungsbeschluss“, sagt Blessing. „Eigentlich hätte Baubeginn bereits letztes Jahr sein sollen.“

Einige Anfragen nach Gewerbeflächen sind im vergangenen Jahr im Ilshofener Rathaus eingegangen. Deshalb will Martin Blessing in Absprache mit dem Regionalverband den Flächen­nutzungsplan fortschreiben. Bei Großallmerspann sollen Gewer­be­flächen entstehen, die dann ab 2021/2022 bebaut werden könnten.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel